Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: Sa 18. Aug 2018, 15:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baki - ca. 1,5 jähriger Mix-Rüde
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 14:44 
Offline

Registriert: Mi 18. Sep 2013, 19:30
Beiträge: 28111
Wohnort: Walldorf
BAKI :D

Bild

Name: Baki
Geschlecht: Rüde
Alter: ca. 1,5 Jahr (01.09.2015)
Kastriert: Ja
Kupiert: Nein
Verträglich: Ja
Katzen: Nein
Kinder: Ja
Größe: ca. 64cm SH

Bild

26.08.2016

Baki wurde abgegeben, weil er seinem alten Besitzer zu lebhaft war.

Jetzt sucht der junge Mann ein neues Zuhause, nur weil sich seine alten Besitzer keine Gedanken darüber gemacht haben, welche Rasse sie sich ins Haus holen.

Baki ist ein gesunder, voller Lebensfreude sprühender Jungspund, der eine Aufgabe braucht. Er hat einen guten Jagdtrieb, der in die richtigen Bahnen gelenkt werden will. Er möchte geistig, wie körperlich gefordert und gefördert werden.

Er lebt zur Zeit in einem Rudel, dort zeigt sich, dass der Hundebub mit Artgenossen gut zurecht kommt.

Baki liebt jede Art von Zuwendung und genießt seine Streicheleinheiten.
Er ist ein richtiger Herzensbrecher, und die Aufgabe wird auch sein, sich nicht um den Finger wickeln zu lassen.

Er wird natürlich nicht in Zwingerhaltung vermittelt.



18.10.2016

Wirbelwind Baki wartet nach wie vor auf sein eigenes Dauersofa, dabei hat er doch schon so viel in seiner Pflegestelle gelernt.

Er kann schön an der Leine gehen und läßt sich gut mit der Stimme lenken.

Baki kann auch gut mit Kindern umgehen und ist ein großer Schmusebub.

Bällchen sind seine große Leidenschaft, er hat einen großen Bewegungsdrang.

Baki hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt, Katzen und Kleintiere sollte es daher in seinem neuen Zuhause nicht geben.

Bild

Ansprechpartner:
Martina Zürn

Telefon: 0151 / 128 610 27 ab 14.00 Uhr
Mail: Zora1963@gmx.de

Baki durfte vor kurzem sein vorübergehendes Körbchen beziehen, Pflegefrauchen Frau Schmidt wird bald über den Schmusebub berichten. :D

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 20:04 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Aus Baki wurde Bari. Oder wie wir ihn hier liebevoll immer mal wieder nennen: Der kleine Eisbär.

Bari ist jetzt seit 5 Tagen bei uns in seinem neuen Pflegezuhause und scheint sich hier ganz wohl zu fühlen. Im Haus genießt er Streicheleinheiten und wenn es nach ihm ginge, dann könnten das Schmusen und Kraulen gern auch sehr lange ausgedehnt werden.

Bari zeigt sich als sehr lernfähig und lernwillig. Das Kommando „Sitz“ hatte er im Haus schon nach knapp 2 Tagen begriffen. Mit kleinen Käsestücken und liebvollen Worten war das gar kein Problem. Draußen jedoch klappt es noch nicht ganz so gut, denn es gibt hier so viele tolle Sachen zu erschnuppern und zu erleben. Vor allem Mäuselöcher haben es ihm angetan.

Bild

Da muss er einfach nachschauen, ob der kleine Nager vielleicht doch zu Hause ist. Im Grundstück hat er dafür bisher noch kein Interesse gezeigt – Gott sei Dank! :)

Sein Jagdinstinkt zeigt sich bisher bei allem was fliegen kann. Dafür springt er auch schon mal ins Wasser und versucht den Enten hinterher zu schwimmen, was die Schleppleine – ohne die er im Moment keinesfalls unterwegs sein darf - jedoch zu seinem Pech verhindert. Mit der langen Schleppleine an sich hat er überhaupt kein Problem.

Bild

Bild

Die zwei Hundedamen hier im Haus und er arrangieren sich. Hunderunden mit anderen Hunden aus dem Ort sind bisher kein Problem für ihn und das ganz und gar aufdringliche Verhalten von einem jungen Hundemädchen lässt er geduldig über sich ergehen.

Im Haus zeigt Bari schon einmal mit seiner tiefen Stimme an, dass Fremde an der Grundstücksgrenze vorbei gehen. Er lässt sich aber ohne große Schwierigkeiten aus dieser Situation herausholen. Auch hier zeigt sich, dass man mit ihm gut arbeiten kann.

Trotz Körbchen schläft der kleine Eisbär oft einfach nur auf dem Teppich ein.

Bild

Nach der kurzen Zeit können wir also sagen: Bari zeigt sich bisher als freundlicher, neugieriger, verschmuster und menschenfreundlicher Hundejunge.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 20:22 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Bari mag Wasser! Egal bei welchen Wetter. Ist er am Anfang noch vorsichtig hineingegangen, so nutzt er jetzt jede Gelegenheit die wir ihm bieten, um durch`s kühle Nass zu laufen, zu springen oder um einfach nur darin zu stehen und in die Ferne zu schauen.

Als Pflegefrauchen finde ich das richtig klasse! Denn nach gemeinsamen Buddeln mit unserem Vizslamädchen …



… haben wir durch einen kurzen Pflegewaschgang im Handumdrehen wieder einen weißen Riesen. :D

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 17:32 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Gestern Abend war es dann soweit und unsere liebe Tierärztin kam zum Blutabnehmen und Gesundheitscheck zu uns nach Hause. Und siehe da, aus so einem stattlichen Burschen kann dann doch ganz schnell ein kleines Angsthäschen werden. :o

Dank Leberwurst und Kraulen beim Festhalten, hat Bari den kurzen Pickser und das bisschen Blut am Ende doch gut gemeistert. Von der Tierärztin gab es einen bunten Tapferkeitsverband

Bild

und am wichtigsten: Ein dickes Lob, was für ein guter Jungrüde er doch sei. :D Er hat weder versucht zu schnappen, noch war er nachtragend, als alles vorbei war. Vielmehr wedelte er sie freundlich mit dem Schwänzchen an und bekam gleich eine Krauleinheit.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 18:45 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Training ist angesagt!

Bari schaut sich dafür bei unserem Frühstück schon immer mal sehr interessiert den „Hundeflüsterer an“ ...

Bild

... während ich als Pflegefrauchen alle im Haushalt vorhandenen Trainingsutensilien herausgekramt habe.

Bild

Im Haus, im Garten und bei der Runde durch`s Dorf macht das Training mit Bari so richtig Freude und Fortschritte. Die Kommandos „Hier“, „Sitz“ und „Bleib“ klappen hier für die kurze Zeit schon erstaunlich gut. Gerade beim „Bleib“ – welches wir erst einmal nur im Garten üben – kann ich mich schon ein gutes Stück ohne Leinenkontakt wegbewegen und er bleibt geduldig sitzen ...

... auch wenn er scheinbar gelangweilt gähnt :)
Bild

Dann hüpft mein Herz gleich vor Freude, denn bei unserer Hündin habe ich dafür ewig geübt.

Wenn wir allerdings im Gelände sind, dann zeigt sich Baris Jagdtrieb zunehmend mehr.



Da ich zur Kategorie „Ich gehe mit dem Hund, nicht der Hund mit mir“ gehöre, müssen wir das in nächster Zeit anpacken. Da können sich die künftigen Besitzer umso mehr freuen. Bis wir uns einen Hundetrainer suchen können – wir warten noch auf das OK vom Tierarzt – greifen wir daher erst einmal auf Futter und die Trainingshilfen zurück.

Der Jagdtrieb sollte aber den/die künftigen Besitzer nicht abschrecken, denn ich mit meinen 1,60 m kann ihn in einer solchen Situation gut halten. Und mit Geduld und Übung – wie mir eine liebe Vizslabesitzerin aus dem Forum bestätigte und den wertvollen Tipps von ihr :D – sollte auch das Verhalten zunehmend umgelenkt und beherrschbar sein.

In den letzten Tagen gab es schon einiges Lob für Bari, dafür wie schnell er denn lernt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Mär 2017, 18:32 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Frühling, Sonnenschein und ein laues Lüftchen …

Bild

es ist kein Muss im Leben eines Hundes, aber für Bari wäre es wie ein 6er im Lotto, wenn sein künftiges Zuhause ein kleines, eingezäuntes Grundstück hätte. Draußen vor oder nach einer Hunderunde noch ein wenig schnüffeln oder einfach nur rumliegen und das Hundeleben bei solch tollem Wetter wie heute genießen, das findet der Bursche wirklich klasse.

Vielleicht gibt es ja da auch jemanden, der dann noch ein wenig Hasche mit ihm spielt und ihm hinter her flitzt…



… um am Ende einen glücklich erschöpften Eisbären Namens Bari zu erlegen.

Bild Bild

PS: Das ist auch gut für die eigene Fitness. :D


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2017, 21:31 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Und wieder ist sie da – die Frau mit dem Kittel, den komischen Geräten und den picksenden Dingern … das muss sich Bari wohl gedacht haben, als heute unsere Tierärztin vorbei kam. Aber mit so einer leckeren, direkt aus Frankreich stammenden Leberwurst, da übersteht Hund auch diesen Besuch und bekommt doch glatt nichts vom Piekser in den Oberschenkel mit. Und weil er so brav war, durfte er den kleinen Rest aus dem Glas ausschleckern.

Bild

Und für uns gab`s dann eben Butterschnitte …. :D


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 12:07 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Samstag ist Haus-, Hof- und Bariputz!
Also Hund an die Leine, Leine sichern am Geländer, Bürste holen und los geht`s ….

Bild

Das mit der Leine kann ich mir allerdings beim nächsten Mal sparen, denn für Bari kommt bürsten einer wunderbaren Massage gleich, die gern ewig ausgedehnt werden darf. Der Genießer schließt die Augen und lässt den Dosenöffner für sich arbeiten. :)

Nachtrag:

Gleich zu Beginn der Hunderunde sind sie - die für Bari scheinbar bisher unbekannten Wesen - uns begegnet.
Schafe! Und dann gleich noch eine ganze Herde! Nicht dass sie weglaufen, nein, sie bleiben stehen, schauen zum Wuschel hin und blöken ihn dann auch noch an! Das ist für den Hobbyjäger Bari dann doch zu unheimlich. Da hilft nur hinter Pflegefrauchen verstecken. Ein bisschen Mut getankt, neugierige Blicke, ein kurzes Bellen … aber diese Schafe sind nicht zu verschrecken! Dann eben schnell vorbei und aus sicherer Entfernung ungläubige Blicke zurückwerfen ….


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 6. Apr 2017, 16:32 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
3 Versuche, 3 x geglückt! Bei den ersten, zarten Radfahrversuchen mit Bari erwies sich dieser sich als sehr brav und willig. Auf der kleinen Strecke zeigt er keinerlei Angst vor dem Zweirad, lief gut mit und hat nicht gezogen.



Ich denke, wer später mit ihm bei hundeverträglichen Temperaturen auf diese Weise aktiv sein möchte, hat da bestimmt mit ein wenig Übung einen guten Begleiter. Wir werden weiter es ausprobieren und berichten :)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 17:37 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Erfolgsmeldung!
Wir haben das kühle, trübe Aprilwetter für die erste „längere“ Radtour mit Hund genutzt und danach waren wir stolz wie Bolle! Er ist so gut am Rad (angeleint) gelaufen, als ob er das schon immer so gemacht hat. Und Zeit für Ablenkungen – dem Aufspüren von Enten und Co. – gab es dadurch auch nicht wirklich, denn Bari lief konzentriert und zügig mit. War das eine Freude! :) Zu Hause gab es dafür einen schönen Kauknochen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 20:51 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Kuschelstunde :)

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 19:47 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Nach 2 langen Tagen Gartenarbeit – also die Dosenöffner schuffteten und Bari wechselte immer zwischen Kontrolle unseres Tuns und Patrouille am Gartenzaun - macht es sich der kleine Eisbär dann zum Feierabend im Beet gemütlich.

Bild

Zarte Grünpflanzen für eine künftige, üppige Blütenpracht werden eh überbewertet *zwinker*


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 17:55 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Was macht ein großer, weißer Wuschelhund, wenn er auf der anderen Flussseite viele kleine Zieglein springen sieht, die Zweibeinerin aber weiter gehen will?

Er lässt sich im hohen Gras bequem nieder, beginnt wie ein Osterschaf die saftigen, grünen Halme zu fressen – möglichst langsam natürlich – und schaut im Liegen den bunten Treiben zu. :)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 11:22 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
„Gartenarbeit“ aus Vogelperspektive:



Von wegen schwere Arbeit im Garten, wenn die zwei Männer nach draußen verschwinden ….


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 08:10 
Offline

Registriert: Mi 18. Sep 2013, 19:30
Beiträge: 28111
Wohnort: Walldorf
Damenbesuch .... :mrgreen: :mrgreen:



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 16:32 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Unser kleiner "Pflegeeisbär" ist nun zu seiner neuen Familie umgezogen. Mit den letzten Videos verabschieden wir uns von einem wirklich putzigen Bub, der uns viel Freude bereitet und jeden Tag mit seiner Art und seinem Aussehen zum Lächeln gebracht hat. Wir wünschen dir in deinem neuen zu Hause viel Liebe, Freude und ein langes, gesundes Hundeleben.







Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 14:29 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
! Wuschliger Hundebub sucht neue Familie und Wirkungskreis !

Bari kam zu uns zurück, weil er und die neue Familie doch gänzlich unterschiedliche Vorstellungen vom Leben mit und in einem Hotelbetrieb hatten. Bari war nämlich der Meinung, dass sein neues zu Hause – zu welchem ein kleines Hotel gehört – von ihm beschützt werden muss. Und so wurden ankommende Gäste erst einmal angebellt, was bei einem jungen, stattlichen Hundebub natürlich Eindruck machen kann. Die neue Familie suchte aber einen Rüden, der sich leiser und leichter ins Hotelgeschehen einfügt.

Bei uns - wir wohnen doch eher ruhig und ländlich – bellt Bari am Zaun auch, wenn fremde Menschen vorbei gehen. Aber dies macht unsere reinrassige Vizsalhündin ebenso. Auch wenn er das Ankommen von Bekannten, Freunden und Familie deutlich hörbar signalisiert, so hatten wir bisher keine Probleme diese ins Grundstück zu lassen. Dennoch denken wir im Moment, dass es für Mensch und Bari besser wäre, wenn das neue zu Hause keine Gastronomie, Hotel oder ähnliches aufwiese.

Bari hat rassetypisch den Instinkt seine Familie und sein zu Hause zu beschützen. Wer das nicht möchte, muss entweder etwas Arbeit mit Bari investieren oder sich einfach einen anderen Hund auswählen.

Bis sich eine neue Familie für Bari findet, werden wir jetzt mit dem Training in einer Hundeschule beginnen und davon berichten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Jul 2017, 14:33 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Es wird Zeit von unseren gemeinsamen Hundeplatztrainings zu berichten....

Grundsätzlich zeigt sich Bari wirklich lernwillig. Die Kommandos „Fuß“, „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ funktionieren ganz gut, auch wenn er das manchmal abgeforderte längere Sitzen oder Liegenbleiben doch irgendwie langweilig findet.

Bild

Bild

Bild

Die Aufgaben auf dem Hundeplatz bestehen aber auch darin, dass Bari lernt, sich in Gegenwart von anderen (meist unkastrierten) Rüden zu benehmen und nicht gleich zu grummeln oder zu bellen. Auch hier macht er deutlich erkennbare Fortschritte, von denen wir auch außerhalb des Hundeplatzes bei gemeinsamen Spaziergängen profitieren.

Bild

Bari zeigt im Gelände nach wie vor, dass er gern flüchtenden Tieren (Katzen, Hasen, Enten …) hinterher laufen würde, wenn er denn könnte. Hier sollten sich Interessenten bewusst sein, dass sie mit Bari noch trainieren müssen und er, bis eine Bindung zu den neuen Bezugspersonen aufgebaut ist, bestenfalls an der Schleppleine läuft.

Momentan ist es noch so, dass Bari rassetypisch Haus und Hof bewacht. Das heißt, dass er fremde Personen oder Fahrtzeuge deutlich hörbar anzeigt.

Von weiteren Fortschritten werden wir berichten! :)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 12:24 
Offline

Registriert: Mi 18. Sep 2013, 19:30
Beiträge: 28111
Wohnort: Walldorf
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 13:05 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Ich habe es ihm gesagt: Abstreiten und leugnen zwecklos!

Zur Fallbearbeitung haben wir folgende Anhaltspunkte:

Ausgangspunkt: Verdacht einer illegalen Buddelaktion.
Tatverdächtiger: Bari.
Tatzeit: Ein früher Nachmittag im Herbst.
Tatort: Das frisch bepflanzte Blumenbeet, in dem zwei tiefe Löcher vorzufinden waren, die es am Morgen noch nicht gab.
Opfer: Vermisst wird ein getrocknetes Rinderohr.

Vermuteter Tathergang:
Liegenderweise Vortäuschen des genüsslichen Verzehrs eines Rinderohrs auf dem Rasen unter scharfer Beobachtung der Pflegeeltern von der Terrasse aus. In einem von uns unbeobachteten Moment musste es zum Buddeln der Löcher als Versteck für das Rinderohr gekommen sein. Der Täter konnte nicht auf frischer Tat ertappt werden, sondern wurde schwanzwedelnd vor der Terrassentür aufgefunden. Vom Rinderohr fehlt jedoch bisher jede weitere Spur. Es werden weitere, versteckt platzierte Löcher auf dem Gelände vermutet.

Beweise:
Siehe Bild oben. Die vergleichende Analyse des Blumenbeetbodens und den verdächtigen Spuren an Maul und Vorderpfoten des vermuteten Täters folgte umgehend.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 17:35 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Wie macht man einen „kleinen“ Hundejungen glücklich?

Durch ein neues, kuschlig weiches Hundebett und dem Lieblingskuschelquietschi darin ….

Bild

.... und 5 kg getrocknete Hundekauartikel vom Rind, Hasen, Pferd, Pute, Lamm und Fisch.

Da müssen wir jetzt gut aufpassen, dass die Tür zum Schlaraffenland in unbeobachteten Momenten immer geschlossen ist, sonst haben wir bald eine weiße, wuschlige Weihnachtskugel passend zur Jahreszeit. :D


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 19:18 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
„Vizsla“ in Not!

Es war mal wieder soweit, Bari hatte Frauenbesuch. Und es könnte so schön sein, gäbe es da nicht ein paar Situationen, die den Hundejungen in „Not“ brachten …

Läufigkeit! Dackeldame Lizi parkte ihr Hinterteil bei jeder sich bietenden Gelegenheit vor Baris Wuschelnase …



Von der sonst eher distanzierten Helena wurde Bari - zur Überraschung aller (inkl. seiner) – zum Spielen aufgefordert, was dank Helenas herberen Spielweise zu dem ein oder anderen Kinnhaken führte … siehe Sekunde 44.



Und um sich von diesem Stress zu erholen, wurde ihm dann von den Damen lediglich das kleinste Hundebett freigelassen ….

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Feb 2018, 14:37 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27


So eine Winterlandschaft ist doch etwas Herrliches! :D Oder zeigt sich hier Vorfreude? Heute jedenfalls erwarten wir Hundedamenbesuch …


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 19:37 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
An euch da draußen: Gesucht wird immer noch ein liebes Frauchen, Herrchen oder beide zusammen, die Bari ihr Herz schenken …. nicht nur am Valentinstag! :)

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 17:35 
Offline

Registriert: So 5. Feb 2017, 10:21
Beiträge: 27
Das raue Winterwetter erfordert besondere Maßnahmen, wenn man mit zwei so unterschiedlich schnellen Hunden gleichzeitig spazieren gehen möchte …

Bild



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz