Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: So 5. Jul 2020, 22:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Timót - 10 jährige UD Rüde
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2005, 13:00
Beiträge: 19220
Wohnort: Porta Westfalica
Unser Opi Timót hat den Jackpot geknackt und einen Dauerpflegeplatz bei Familie Endrigat ergattert. Diese Mehlgesichter sind eben immer etwas ganz besonderes, und einem glücklichen "Rentnerdasein" unseres strubbeligen Opis steht nun nichts mehr im Weg. :D.


Bild

Alter: 20.01.2010
Kastriert: Ja
Kupiert: Nein
Kinder: Ja
Katze: Ja
Verträglich: Ja
Größe: 62 cm
Aufenthaltsort: Ungarn

Vermittlung durch: Katrin Leuschner

Bild

26.5.2020

Timót - alter Herr sucht neuen Wirkungskreis... :D

Timót kam aus einem ungarischen Shelter zu Hajnalka und in unsere Obhut nach Füle. Er kam an Silvester in diesem Tierheim ohne Chip an, und niemand suchte nach ihm. Wir können nur vermuten, warum ihn keiner mehr wollte. Vermutlich lag es daran, dass er einige „Baustellen“ mitbringt.

Bild

Bild

Bei seiner Aufnahme in Füle war er in einem desolaten körperlichen Zustand und hatte zudem an seiner Seite eine Wunde, die auf einen Tumor schließen ließ. Hajnalka stellte ihn gleich dem Tierarzt vor, der ihn untersuchte und auch einen Tumor-Marker des Blutes in seinen Laborwerten feststellen lassen wollte.
Eine Ultraschalluntersuchung ergab immerhin eine guten Zustand der Nieren, der Leber, und es konnte keine augenscheinliche Metastasierung festgestellt werden.
Die Laborwerte zeigten eine entzündliche Bauchspeicheldrüse. Außerdem sind bei Timót leider Herzwürmer festgestellt worden. Mit der Behandlung wurde durch uns bereits begonnen.

Nach einer längeren Erholungsphase seines Körpers, er wurde seinem Zustand entsprechend ordentlich aufgepäppelt, wurde der Tumor an seiner Seite entfernt und Timót gleichzeitig kastriert.

Bild

Bild

Nach seiner gelungenen OP konnte sich unser Opi sehr gut erholen. Er ist seines Alters entsprechend aktiv, spielt gerne und liebt das Leben auf dem Sofa. Er ist dem Menschen sehr zugetan und saugt jede Form von Streicheleinheiten auf. Timót versteht sich mit Hund und Kater Martón gleichermaßen gut.

Einzig seine Speicheldrüse wird sich von Zeit zu Zeit immer mal wieder mit Speichel auffüllen, so dass eine Beule entsteht.

Für unseren alten Herrn suchen wir eine liebevolle Familie, die weiß, was ein Hund in diesem Alter bedeutet. Gerne auch mit einem (oder mehreren) Hund(en) an seiner Seite.

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Timót - 10 jährige UD Rüde
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:35 
Offline

Registriert: Do 19. Apr 2018, 19:58
Beiträge: 167
Lieber Timót,
Du hast mit Abstand die schönsten Hundeaugenbrauen, die ich je in meinem Leben gesehen habe.
Ich bin so etwas von schockverliebt----
Von Herzen wünsche ich Dir und Deiner Familie eine wunderschöne und möglichst lange gemeinsame Rentnerzeit!

Viele Grüße
Nad mit Hundeopi Snooker

_________________
Gesegnet ist die Person, die sich die Liebe eines alten Hundes verdient hat.
(Sydney Jeanne Seward)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Timót - 10 jährige UD Rüde
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2020, 22:29 
Offline

Registriert: Mi 2. Apr 2014, 19:52
Beiträge: 3723
Unser Drahthaar-Opi Timót kam in einem desolaten körperlichen Zustand zu uns. Er hatte bei seiner Ankunft bei uns an seiner rechten Seite eine Wunde und allgemein wirkte er heruntergekommen und klapprig. Als er Sylvester ins Tierheim kam, suchte niemand nach ihm. Einen Chip hatte er auch nicht. Vermutlich wurde er aufgrund seines argen Zustandes einfach "entsorgt".
In Hajnalkas Obhut wurde ihm erst einmal die Zeit gegeben, sich zu erholen. Denn die Wunde ließ auf einen Tumor schließen. Bei seiner ersten Blutuntersuchung wurde festgestellt, dass er Herzwurm positiv ist. Mit der Behandlung dieser wurde natürlich umgehend begonnen.
Zudem waren seine Blutwerte sehr schlecht, ließen auf eine Entzündung seiner Bauchspeicheldrüse und eben auf diesen Tumor.
Timót wurde zunächst Zeit eingeräumt, damit er sich körperlich erholen konnte. Dafür bekam er entsprechende Aufbaupräperate, Mineralien und Spurenelemente sowie Vitamine. Zwei Wochen später wurde ihm in einer Operation der Tumor an der Seite entfernt. Weitere Tumore konnten bei einer Ultraschalluntersuchung nicht festgestellt werden. Auch gab es keine offensichtliche Metastasierung.
Durch die gute Versorgung von Hajnalka konnte sich Timót weitestgehend erholen. Und in Familie Endrigat fanden wir eine wunderbare Dauerpflegestelle. Die Familie hat sich ganz den alten und kranken Tierschutzhunden gewidmet. Sie selbst haben noch eine mittlerweile 16jährige Hündin, die ihrem Alter und Gesundheit entsprechend meist nur noch schläft und sehr umsorgt werden muss. Dann gibt es dort die 13 jährige Emma. Eine UK Vizsla Hündin, die rüstig unterwegs ist und Timót gut "mitzieht". Dank der guten Pflege von Angie und Mike geht es ihr wirklich gut. Zu der Familie gehört auch noch Deutschkurzhaar Duke, der mit seinen offiziellen neun Jahren eher den Eindruck macht, er wäre erst fünf oder sechs.
Timót zog also zu Familie Endrigat und erfreut sich seitdem seines Lebens. Ihm geht es dort seinem Zustand entsprechend gut, wird mit Liebe, Zuneigung und natürlich allen Dingen, die seinen körperlichen Baustellen erleichtern, versorgt. Leider haben sich in der dortigen kurzen Zeit wieder neue "Beulen" im Bereich seiner Wirbelsäule recht schnell entwickelt. Sie befinden sich an der Seite, an der auch der entfernte Tumor wuchs. Bei der Untersuchung der Tierärztin ihres Vertrauens, hat diese im Bereich und an den Organen eine Metastasierung festgestellt. Die Beulen, die sich entwickelt haben, ließ sie erst einmal so, da sie Timót ein unnötiges Aufschneiden ersparen wollte.
Denn auch wenn Timót zehn ist, so wirkt er durch sein Leben eher wie 15. Er hat vermutlich starke Arthrose in seinen Gelenken und die Hüfte ist ebenso stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Er läuft staksig und knickt auch schon mal weg, wenn er schnell rennen möchte.
Trotzdem erfreut er sich an den Besuchen der Hundewiese und begegnet allen mit Freundlichkeit. Er ist in seinem Rudel glücklich und zufrieden angekommen. Wenn man ihn sieht, meint man, er lacht ständig. Und Timót hat es verdient in seiner ihm verbleibenen Zeit so gut und liebevoll als möglich zu leben. Das kann er nun bei seiner Familie.
Auch er wird nun Dank Tierheilpraktikerin Alexandra Lange entsprechend unterstützt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Und unser Opi mit neuer Kurzhaarfrisur :D

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz