Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: Do 18. Jul 2019, 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 22. Okt 2014, 14:28 
Offline

Registriert: Fr 19. Nov 2004, 08:43
Beiträge: 29854
Wohnort: Walldorf
Schokoprinz Rozsdas ist mit seinem Sofa bei Familie Schröder eingezogen :D :D

Bild

Name: Rozsdas
Geschlecht: Rüde
Alter: ca. 1 Jahr
Kastriert: Ja
Kupiert: Ja
Verträglich: Ja
Katzen: ?
Kinder: Ja

Vermittlung durch: Annette Szauter

Bild

16.09.2014
.. und wieder ein Schokoprinz, der dringend eine tolle Familie sucht.

Rozsdas wurde von seinem Besitzer ohne Begründung im Tierheim in Ungarn abgegeben.

Was keiner verstehen kann, denn der Bub ist einfach nur klasse.

Rozsdas hat einen wunderbaren Charakter, ist mit allem verträglich und er liebt Kinder über alles.

Wir würden uns für den kleinen Mann ein schönes Zuhause wünschen, in dem er auf Lebenszeit geliebt, versorgt und auch weiterhin erzogen wird.

Bewegung und Förderung sollte auf jedem Fall eine Vorraussetzung sein, die gewährleistet werden muss.

Rozsdas wird wie alle unsere Hunde nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Bild Bild

Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 23. Okt 2014, 01:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
uups!
Getzt isses soweit, Rozsdas - biste unter "hurra".
Benimm' Dich anständig (nix Pipi oder gar mehr ... im Haus)!
Wird hier demnächst alles öffentlich! ;-)
_______
".. und wieder ein Schokoprinz, der dringend eine tolle Familie sucht."

Ob wir "toll" sind, wird uns Rozsdas mitteilen.
Er lernt rasend schnell und Vieles klappt schon, täglich besser.

Mehr die nächsten Tage!

Gruß zu später (früher) Stunde,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 23. Okt 2014, 08:52 
Offline

Registriert: Fr 5. Dez 2008, 12:16
Beiträge: 24300
Guten Morgen liebe Familie Schröder :D

Na da bin ich ja gespannt was uns Rozsdas so alles erzählen wird ... :mrgreen:

Viel Freude mit dem hübschen Schokoprinz und immer her mit Bildern und Berichten !



Grüße vom Salzbödener Rudel


Annette, Helmut, Zukki, Oskar, Nala und Pele


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 23. Okt 2014, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Liebe Mitglieder,

hier ein kurzer erster Bericht zu ... Rozsdas.

Kurz Vorgeschichte
Nachdem wir erst im Sommer unsere graue Schnauze Attila verloren hatten, überlegten wir, wie es denn weitergehen soll.
Bei aller extra-Mühe ging es Asco (6 J.)nicht sonderlich gut, wirkte er deutlich antriebslos.
Da draussen warten viele Hunde auf einen festen Platz und wir waren weiterhin auf zwei Hunde eingestellt. Meine Frau Oksana hat erkannt, daß mir eine neue Aufgabe gut tun würde.
Attila (ca. 14 J. alt, 9 Jahre bei uns) hat ein ziemliches Loch in unseren Alltag gerissen. Wie wussten aber immer, daß wir genug Liebe für z w e i Hunde haben.

Als wären wir auf Partnersuche bei einer Single-Börse sahen wir uns bei VIN um. Besser eine Rüdin, sagten wir uns. Und älter darf sie ruhig auch sein.
Toby, so Bärbel Jander, war schon wech. Leila, so Nicole Fuchs, hatte "Dating-Termine von Familien, da also Warteschleife.
"Schau' doch nochmal diesen Dunklen an!", so Oksana. Und, Teufel, Teufel, echt ein netter Kerl. Und kastriert auch. Sofort Anruf bei Annette Szauter und, nachdem wir die Telefonnummer der Pflegefamilie erhalten haben, sofort bei Familie S. in München angerufen und Termin für drei Tage später gemacht.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die freundlichen Gespräche!

Beim Treffen bei der Pflegefamilie waren wir gespannt, ob und wie die zwei Vierbeiner miteinander zurecht kämen - es sah gut aus. Und Rozsdas, ja, wirklicher Schokoprinz, hat uns sofort berührt. Und entgegen der Angaben nicht kupiert, schön.
Was soll ich sagen? Noch am gleichen Tag fuhren wir (nach OK von Annette Szauter und der Pflegefamilie) mit zwei Jungs nach Hause. Und hinterliessen eine ganz schön gerührte Pflegefamilie, wo Rozsdas nicht einmal eine Woche war.
Familie S. ist auf dem Laufenden, wir haben telefoniert und Fotos gesendet.


Die ersten Tage
Heute nur so viel: Alles viel besser, als erwartet. Deutlich, wie uns bekannt, seine Scheu vor Männern, aber das wird.
Der Kleene lernt in einem rasenden Tempo! No, na, Asco zeigt ihm alles hier.

Und: Sitz, Platz, bleib, Namen rufen, abrufen (Pfeife) - all' das kann er nach einigen konzentrierten Schulungseinheiten! Rest folgt.

Wahrscheinlich unnötig zu erwähnen: Fressi klappt besonders gut (Modell: Staubsauger). Wie sagte heute Frau Liebeskind am Telefon? "Ein Vizsla, der den Weg in die Küche nicht findet, der muß erst noch geboren werden"!

Nach Hinweis der Pflegestelle haben wir erstmals Mantrailing gemacht: Riesenerfolg!
Die beiden Jungs jagen der Spur nach im Höchsttempo!

Mehr Berichte in den nächsten Tagen, hier erstmal paar Fotos. Erklären muß man da nix, oder?
Da haben sich zwei gefunden.
Und DAS ist ja erstmal das Allerwichtigste.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße aus Welden, wo der Schlafmangel gerade zuhause ist,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2014, 08:41 
Offline

Registriert: Mi 24. Nov 2004, 23:46
Beiträge: 203
Nach dieser eindrücklichen Text- und Fotoreportage stelle ich fest:
Da haben sich nicht nur 2 sondern 4 gefunden - Thomas, du und deine Frau gehören auch dazu! :D

LG Margrit


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2014, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Liebe Mitglieder,

zunächst einmal:
>>Rozsdas ist mit seinem Sofa bei Familie Schröder eingezogen<<
Also wir können schwören, daß da kein Sofa dabei war!! Wo können wir es abholen? ;-)

Rozsdas ist ein aufgeweckter junger Bursche und hat Energie ohne Ende. Selbst (wie heute um 7:30) nach 40 min. Rennerei mit dem gemischten Hunderudel (die Frauen sind alle berufstätig und treffen sich jeden Morgen) tobt er alleine oder mit Asco mit Quitschespielzeug herum.

Die größte Aufmerksamkeit schenken wir seiner weiterhin bestehenden Furcht vor Männern: Er kläfft laut. Mittlerweile erscheint uns dies eher eine Angewohnheit zu sein. Die Bellerei nimmt aber ab. Er lässt sich problemlos anfassen (auch von fremden Männern, z.B., Tierarzt) und ist dann sofort ruhig.
Unser Trick: Asco kraulen, dann kommt Rozsdas sofort dazu.
Ansonsten ist er wie fast alle: Verschmust. Und raufen und kämpfen mit Herrchen mag er.
Auch macht er Mittagsschlaf auf dem Sofa neben Herrchen - klappt doch!

2-3 Mal gab es Unglücke im Haus (hat sich gelöst), das war aber unsere Schuld. Problem besteht im Moment nicht mehr.
UPDATE: Gerade höre ich Oksana schreien und ihn in den Garten bringen. Na gut - Problem besteht im Moment fast nicht mehr.

Wie schon beschrieben, klappen Kommandos sehr gut und obwohl es ihn "juckt", bleibt er sitzen/liegen.
An weiteren Kommandos arbeiten wir.

Ganz neu war für ihn das Treppensteigen: Er wollte erst nicht. Als er's konnte war er wohl stolz wie Bolle und ist dauernd die Treppe 'rauf und 'runter gerannt.
Neu war auch der Kong ("wss iss'n dess?"). Flott hat er gelernt, wie's geht, das Ding zwischen die Pfoten.
Klauen: Ja! 3x haben wir etwas nicht weit genug weggeräumt, weg waren: 2 Butterstullen, 1 Pflanzerl ("Bullette"), 2 Scheiben Wildschweinbraten. Hat ihm aber keinen Schaden zugefügt. ;-)
Zwischenzeitlich provozieren wir es, lassen Dinge auf dem Tisch in Reichweite, beobachten ihn und sagen laut "nein!", wenn er kurz davor ist ... Klappt.

Im freien Feld entfernt er sich, aber nie zu weit, kommt auf Pfeiffe sofort zurück.

Interessanterweise dominiert er über Asco (aber ohne Aggression). Asco, der ja mit älterem Hund aufgewachsen ist, war selbst nie Chef und ist es auch jetzt nicht.
Beim Spielen, rennen, sind sie gleichrangig. Wobei Asco meist mit Beute davonrennt und Rozsdas wie wild hinterher.

Schlafen: Asco liegt in Frauchens Bett (wie immer), Rozsdas im Korb auf Boden daneben. Vorerst. Auf Dauer sollen beide im Wo.-Zimmer in Körben schlafen. Ob das klappt?

Fressi: Da gibt es die wenigsten Probleme. ;-) Wir haben uns überlegt, auf Rohfleisch umzustellen, haben uns aber dagegen entschieden: Bei dem gewolften rohen Fleisch weiß man nie, ob es wirklich ok ist.
Also weiter Trockenfutter und etwas Naßfutter (Reis, Nudeln, Quark, Eigelb und, das geht immer! - Leberwurst für den Geschmack). Fütterung 2 x täglich.
Ich werde im Herbst Fleischabfälle vom Metzger hier besorgen, selbst wolfen und klassisch einwecken. Ist Riesenarbeit, 20 kg zu verarbeiten, das Ergebnis jedoch ist hervorragend und ein prima Dauervorrat ist es auch, weil lange haltbar!

Insgesamt also ein prima, und bei aller Furcht (Männer) selbstsicherer und neugieriger Bursche.

Und der "Zweitschönste von Welt".

Kann alles nur noch besser werden!

Soviel für heute.

Beste Grüße und allen hier Freude mit den Vierbeinern,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2014, 16:29 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 30747
Wohnort: Kassel
Thomas Schröder hat geschrieben:

zunächst einmal:
>>Rozsdas ist mit seinem Sofa bei Familie Schröder eingezogen<<
Also wir können schwören, daß da kein Sofa dabei war!! Wo können wir es abholen? ;-)
Stimmt, Sie hatten keinen Vischel S, sondern wie ich irgendwo gelesen habe, einen Vischel K übernommen. :mrgreen:
Frau Ostermeier wird ihr Bestes geben und den Kuschelsack bald nachliefern, die Teile sind derzeit heißbegehrt!

Vielen Dank für Ihren tollen Bericht und alles Gute weiterhin.

Herzliche Grüße aus Kassel

Klaus-Uwe und Sabine Haake mit Árpád und Pengö


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2014, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Okt 2014, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Ach, was muß man oft von bösen
Hunden hören oder lesen!
Wie zum Beispiel hier von Diesen,
welche Asco und Rozsdas hießen.

Die, anstatt durch weise Lehren
sich zum Guten zu bekehren,
oftmals noch darüber lachten
und sich heimlich lustig machten.

Ja, zur Übeltätigkeit,
ja, dazu ist man bereit!
Frauchen necken, Herrchen quälen,
Rinderleber und auch Nylons stehlen -

das ist freilich angenehmer
und dazu auch viel bequemer
als im Garten oder Haus
fest zu sitzen bei dem "Aus!".


(frei nach Wilhelm Busch)

UPDATE Rozsdas:
- gestern 1/2 Kilo gekochte Rinderleber geklaut
- Frauchens Nylons zum "Deuser-Band" umfunktioniert und zerlegt
- Fernbedienung halb zerkaut

Aber sonst alles super hier!

Schönes Wochenende,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Okt 2014, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hallo Mitglieder,

endlich Ruhe im Haus.

3/4 Stunde raufen und gut is'! :))

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schönen (Rest-)Sonntag,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Okt 2014, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
UPDATE


Hallo alle,

Danke für den wertvollen Hinweis aus der Runde hier: Beim Toben (= spielerischer Zweikampf, siehe Fotos oben, die waren heftig) den Hunden Halsband, Geschirr und Halsungen ausziehen!! Können böse Unfälle passieren!

Kapiert, wird umgesetzt.

Wir lernen ständig dazu.

Gruß,
TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2014, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Fragen

Rozsdas pinkelte unter'm Gehen wie ein Meedchen.
Mittlerweile im Stehen (meist ohne Beinheben, er kann's aber), lange.

- Hat das mit Zwingerhaltung zu tun? Asco (von VIN, 6 J.) und Attila seelig (Tierheim Augsburg) spritzeln/spritzelte nimmer nur 'rum, man "muß ja noch weiter markieren".

Ansonsten: Rozsdas molodez (russ. für "prima"), 2 Tage nix im Haus.

Gruß,

TS

P.S.
Ganz wie Lara (2 J., mit 1 Jahr Welpen), die aus Zwinger aus verlassenem Haus aus Ungarn in einen Transport gehoppelt ist, nach unserer Zusage (haben sie als Pflegefamilie am 25.12.2013 nachts in Nürnberg übernommen).
Sie löste sich im Gehen (Pi. & Ka.).
Lara hat in unserem Dorf Dauersofa gefunden, bolsche liuboiv (russ: "grosse Liebe")


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2014, 00:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
UPDATE

Rozsdas: "Angst vor Männern"

Klasse Tag heute: Frauchen war 1/2 Tag weg und ich habe geübt (Basis-Kommandos, verschärftere Version).
Klappte wunderbar.
Fast zu gut! In vorauseilendem Gehorsam lag Rozsdas schon flach im Gras. No, na.

Später kam der Racker und brachte mir (MANN) einen Balli.
Lob, Jubel, bravo, das ganze Gerödel.
Und Raufen, wild, inkl. "AUS!!"..
Zack!! kapiert.
Mit Pfoten auf Schultern, schlonz. Also so ein Ausbruch von Zuneigung.
Na! Das wird doch.

Weggeschoben, ignoriert und wieder abgerufen.
Zwei Jungs (also Rozsdas und ich) raufen auf dem Boden.
Nur kurz, denn dann kommt sofort Asco (6 J., der ewige Welpe) ganz eifersüchtig.

2 Arme, 2 Hunde, geht schon.

Das mit der "Angst vor Männern", das wird.

Rozsdas kapiert schnell daß es hier gar nicht so schlecht ist.

Soviel aus der Erlebniskiste.

Gruss,
TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2014, 14:04 
Offline

Registriert: Mo 17. Nov 2008, 23:16
Beiträge: 125
Thomas Schröder hat geschrieben:
Fragen

Rozsdas pinkelte unter'm Gehen wie ein Meedchen.
Mittlerweile im Stehen (meist ohne Beinheben, er kann's aber), lange.


Ich weiß nicht, ob das "umgekehrt" auch so ist; aber als meine Kessi klein und bei mir ganz "neu" war, hatte ich vermutet, daß sie evtl. ein Blasenproblem hätte. Also zur TÄ. "Wie kommen Sie auf diese Vermutung?" Ich: Alle paar Meter hockt sich Kessi hin und zieht auch noch krampfhaft ein Hinterbein an. TÄ nach Untersuchung lachend: "Die hat nix mit der Blase, sondern markiert wie ein Rüde. Das hat sie sich von den Jungs abgekuckt und findet es toll." - Aber es sieht heute nach fast 10 Jahren immer noch "albern"aus!
Vielleicht hatte Rozsdas im Welpenalter nur "Weiber" zum Lernen um sich ?!?
Im Übrigen freue ich mich auf hoffentlich viele und ebenso herzerfrischende Berichte wie vor Jahren, als Asco NEU in Ihrer Familie war!!!
Viele Grüße
Helga Liebeskind


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2014, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Ja, wenn Bub im stehen pinkelt, sieht's "albern" aus.

Ich erinnere mich noch an den Freudenschrei meiner Frau, als Asco-Welpe erstmals das Bein hob!
Hey, hey, hey!

Wahrscheinlich alles unwichtig.
Die Männer (2-Beiner) müssen ja auch im Sitzen pinkeln. Wenn sie's denn machen.
Auch DAS ist ganz schön albern, oder?
Waschbecken geht auch. Faire pipi dans le lavabo. Eh alors?

Gruß,
TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2014, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hallo,

hier alles Bestens.

Der Kleene lernt, bellt immer weniger.

Leider hat er das halbe VIN-Logo des Kuschelsacks zerkaut.

Damit er ausgelastet wird, war heute Treffen mit Lara Hündin (haben wir Pflegestelle für 2 Monate geboten ab Weihnachten 2013).
Da ging's ab! Aber gut.

Rozsdas wollte nicht immer aus dem Haus, aus dem Grundstück und ins Auto ("wo fahrt Ihr mich hin? Tierheim?").
Das hat sich ganz deutlich verbessert.

Bei Bedürfnis nach Lösung zeigt er ganz deutliche Signale.

Schlonzt auch Gesicht von Herrchen ab.

Übungen macht er bestens.

Im Gespräch heute, haben wir evtl. verhindert, daß irgendwelche entfernte Bekannte sich Visch-Welpel bei einem Züchter suchen.

Bin off, muß (Frauchen weg) Beziehung mit Schokoprinz festigen!

Allen viel Freude mit den Vierbeinern und Gruß,

Thomas Schröder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2014, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Freundliches Samstagsabend-Hallo in die Runde hier!

Viel gibt es nicht zu berichten, manche Fortschritte kommen ganz leise daher - und sind umso schöner: Das Bellen hört fast auf! *froi!*

Was war der Auslöser? Schwer zu sagen. Vielleicht die Summe der Bemühungen:
- weiterhin Kommandos-Übungen
- Herrchen gibt Fressi seit Tagen
- Krauleinheiten/gemeinsamer Mittagsschlaf auf Sofa
- Spielstunden im Garten (immer mit Asco, also beiden Jungs)

Der Kleene ist ziemlich entspannt.
Hat auch 2 1/2 Kilo zugenommen, man sieht es auch, trotz Rennen. Seit heute etwas Futterbremse. Mehr Gemüse und Haferflocken.
Giardien-Test (Gardinen-Test? ;-)) gestern leider noch positiv, Tierarzt hat 16-Tage-Tabletten-Programm aufgestellt (abwechselnd, auch die Dosierung: Metronidazol, Panacur 500 mg). Schwellung Lymphdrüsen ist zurückgegangen


Charaktereigenschaften 1 (Rozsdas), wie wir sie immer deutlicher sehen:
- er muß/will beschäftigt werden
- liebt zu "arbeiten" (heute wieder mantrailing; mal Frauchen, mal Herrchen)
- liebt Krauleinheiten und ist sogar auf freundliche Weise eifersüchtig, d.h., er will auch


Charaktereigenschaften 2 (Herrchen/Frauchen), wie Rozsdas sie immer deutlicher sieht ;-) :
- die Zweibeiner werden entspannter und tauschen sich über Erziehung und "Rudel-building" aus
- machen immer alles wie immer/früher (ist ja nicht schlecht)
- in der Küche fällt immer etwas ab
- er wird wirklich geliebt
- sie teilen manchmal auch Sofa

Bitte beachten:
- Die Parallell-Liegehaltung
- Beide liegen AUF den Kuschelsäcken, nicht drinnen
- Rozsdas' riesengroße (Vorder-)Pfoten

Bild

Entspanntheit, letztes Stadium, kurz vor dem Entspannungs-Dilirium
Bild

Jo, Spielstunde im Wald

Bild

Bild

Bild

Hunde?? Alles eine Frage der ... Organisation.
Frauen brauchen etwas ... länger im Bad.
Lösung: Zuschauer-Korb im Badezimmer. :)

Bild

Gruß,

Welden-Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2014, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Helga Liebeskind hat geschrieben:
(...)
Vielleicht hatte Rozsdas im Welpenalter nur "Weiber" zum Lernen um sich ?!?
(...)
Helga Liebeskind


Wir wissen es nicht. Wir denken, nicht zuviele Weiber. Eher schlechte Männer (oder einen schlechten Mann).
*****
Viele Buben (Zweibeiner) haben in ihrem "Welpenalter" leider auch viel zu viele Weiber um sich. Oder? Jede 5. Mutter in D-Land ist alleinerziehend.
Das bmfsfj (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) schreibt in Ausgabe 28 das hier:
http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Monitor-Familienforschung-Ausgabe-28,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf
Interessant Seite 23.

Frage in die Runde hier:
Bei Hunden ist das Geschlecht des Rudelsführers *) eher unwichtig, oder?

*) die Schweizer und ausgewählte Bundesländer in D-Land schreiben schon vor es, PC korrekt, "Rudel führende Artgenossen" zu nennen.

Gruß,

TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Nov 2014, 00:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hallo hier,

heute bleib' ich strikt beim Thema: Hunde und Rudel.

Die erste Nacht ohne Frauchen (3 Tage verreist) verlief bestens: Zwei schnarchende Viebeiner fleezten kreuz und quer auf Sofa im Wohnzimmer, dem wärmsten Ort im Haus, weil Holzofen (=Hunde-Ofen-TV).
Mittendrin ein Zweibeiner (meiner einer).

Tags gings so weiter beim Nachmittags-Schlaf, alle entspannt, Rozsdas' Schnauze schnarchend im Nacken. Pfote fast im Gesicht.
Zuvor natürlich ordentlich Rennen auf Wiesen, 2 neue Orte heute, wo es viel zu entdecken gab, logo.

Interessant: Rozsdas ist aktiver mit Spielen, rennt, eben zu später Stunde gerade, wild Spielsachen hinterher und apportiert - Asco nicht!.
Weicht sogar aus, wenn ich es ihm leicht mache.

Ganz schön fordernd, beide gleichzeitig zu bedienen (kraulen, loben) und gleich zu behandeln. Damit das JA NICHTS aus dem Ruder läuft wegen evtl. Bevorteilung!
Es erscheint mir, als hätten die Jungs eine eingebaute Stoppuhr, um genau zu sehen, wer wieviel abkriegt!

Kaum wähne ich Rozsdas beschäftigt und kümmere ich mich um Asco (6 J.), ist Rozsdas' Schnauze da. Er drängt sich (ohne Agression) vor!

Ich sehe da eine sehr delikate Situation, in der man auch viel falsch machen kann: Einen bevorzugen.
Oder anders ausgedrückt:
Rozsdas' Vertrauen zu gewinnen, ohne daß sich Asco (er hat ja seinen alten Kumpel und Papa am 15. Juli verloren) zurückgesetzt fühlt.

Sieht aber alles gut aus.

Und der Schokoprinz befolgt Kommandos wie eine Eins!! Asco parallell, klar, auch.

Beide warten, bis ich aus der Haustür trete und rennen los, sobald ich kurzes (Finger-)Zeichen geben.

+++
Wegen Diardien (oder wie die Tierchen heissen ;-) ) gab's heute nur Naßfutter und geriebene und blanchierte Karotten (OK, angereichert mit jeweils 2 EL Soße vom Wildschweinbraten, soll ja auch "smecke gut" sein). Töpfe leergeschleckt.
+++

Danke für Eure Anmerkungen zur Hundepsychologie.

Ich bau' mir das Rudel so zusammen, wie ich's brauche, damit alles funktioniert.

Wie gesagt, sieht gut aus.
Eigentlich bestens!

Gruß und viel Freude mit den Vierbeinern,

TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hallo,

die drei Tage alleine im Haus mit neuer Rudel-Kombination verlief gut.

Rozsdas öffnet sich mehr und mehr und ist entspannt.
Ansonsten machen die Jungs alle untereinder aus - natürlich unter Beobachtung. ;-)

DANKE! für die zahlreichen Hinweise.

Gruß,

TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Nov 2014, 01:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hi,

UPDATE!

Der Kleene wird immer besser.
Alles bestens hier.

Rozsdas ist so sozial und passt immer auf.

Gruß,

TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 01:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hi,

hier läuft alles rund.

Für das Geld für unsere 2 Jungs könnten 20 Hunde gerettet werden.
Aber locker! Irgendwas mache ich noch falsch.

Alle Hunde kann man nicht retten. 5. Gebot.
Oder monatelang das Jaulen hören?
Und, im Tierheim die Vierbeiner (erfroren) verbuddeln?

Ich selbst habe keine Antwort (außer: ziehen wir Menschen uns warm an!).

Hier ist ein VIN-Hund. Toll und Danke.

Und die anderen?

Naa, a bisserl können wir 'was tun.

Gruß,
TS


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Hallo,

schlechte Nachricht zu Rozsdas: Kot-Untersuchung heute beim TA - immer noch Giardien, auch nach der letzten Tabletten-Behandlung (ca. 13 Tage).
TA: "Ungewöhnlich, daß bisher nicht geholfen; evtl. ist anderer Hund (unser Asco) passiver Träger. Oder Immunsystem von Rozsdas schon länger geschwächt".

Neue Tabletten jetzt, 16 Tage - für [url]beide[/url]Hunde:
Panacur 500 mg, 3 Tage 3 Tabletten/Tag, 10 Tage Pause, dann wieder 3 Tage
Metronidazol HAXAL (400 mg = doppelte Dosis der ersten Behandlung): 10 Tage lang 1 Tablette, in den Pausen von Panacur.

TA: "After mit Desinfektionslösung einschäumen und abduschen". *)
*) Die Lösung: Degraseptin". Auss d'r Schwaiz. Benutzen die TÄ hier vor OP's.

Weiterer Rat von TA:
- 16 Tage lang andere Spaziergänge-Wege gehen (damit sie nicht an ihrem Kot schnüffeln)
- klar, weiter keine Kohlenhydrate (also auch keinen Buchweizen, obwohl gesund)

++
Die o.g. Tabletten, inkl. 5 Romadyl-Tabletten gegen Schmerzen (für Asco, 6. Jahre, vor 18 Monaten OP in MUC wegen Bandscheibenvorfall) plus kost' 110 EUR.
1 Gardien-Test hier: 28 €.
Von Preisen haben wir keine Ahnung und - es ist uns wurscht.
1. und 2. Runde Tabletten, inkl. Tests (auch die, die noch gemacht werden müssen), Liquidation TA (eingepreist in den Tabletten?): 500 EUR.
Nur INFO an die Gemeinde hier!

Die 3 OP's für den kleinen VIN-Drahtie, welch' Geschichte!) waren sicher teurer.
Den meine ich hier: http://tinyurl.com/mdrsabn

Zitat:
Für das Geld für unsere 2 Jungs könnten 20 Hunde gerettet werden.
Aber locker! Irgendwas mache ich noch falsch
.

Sind natürlich flott dahingeschriebene Worte; aber hoffentlich in die richtige Richtung.

Denn mit etwas mehr Geld könnten, nur ein Beispiel, solche Fotos weniger werden:
http://tinyurl.com/oldnumy

Hier bei VIN gehen die Hunde weg! Wie schön, es freut mich sehr!
Natürlich nicht "irgendwo hin", hey, hey, hey!, DA ist schon VIN vor und schaut genau hin, oder?

Klasse Arbeit hier bei VIN.
Unser Rozsdas ist Schokoprinz.

Und??
Viel Freude Euch Allen, Danke an das unermüdliche VIN-Team. Es hält es (Gefühle) aus, daß pro zufrieden stöhnemdem Hund 50 (um eine Zahl zu schreiben) in Zwingern jaulen. Mein großer Respekt für die Arbeit!

Herzliche Grüße!

Thomas Schröder

P.S.
Habe dem Verein, bei dem Rozsdas monatelang war (und dann von VIN übernommen wurde) 23 Hundehütten spendiert.
Die werden von einem recht crazy Russen gebaut. 50/70 EUR je Bude. Ich warte ab, wie er sie baut. Wäre auch Idee für VIN.
hhttp://tinyurl.com/nk37872


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 21:31 
Offline

Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20
Beiträge: 151
Hello Herr Schröder,

Joss our Vizsla had the same trouble with Giardien, we just could not get
rid of them. After the fourth course of 'entwurmen' he was Giardien free.

We gave him no carbohydrates and lots of red berries with grated apple under
meat and a little mashed potatoe once a week. The most important thing
is always collect the Kot, never leave it to be sniffed at ,by your own dog or
any other dog ,the danger of infection is very high. I can't understand that your Vet
wouldn't tell you to do this, hope your dog gets rid of the Giardien very quickly.

Best wishes from Cologne

Eileen Biermann


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 23:16
Beiträge: 291
Wohnort: 86465 Welden
Dear Eileen Biermann,

a big thank you for your caring reply.
Actually, our vet. did tell me about clearing the Kot from the garden and the danger of sniffing.
We stopped the early morning "shortcut" garden and we shall take different routes during our daily walks.

Thank you for your hints about food: About mashed potatoes we never thought of, never we gave any berries (which ones?).
Apples they know, they loved this year's apple sesason.

My wife Oksana, today, came back from Russian market (it is a nation wide retail chain, called "MIX market", the big markets are grand!) with kilos of carrots, zuchini, beef liver and beef heart and beef for soup.
We cooked all the meat and grounded it.

Jep, we shall skip carbohydrates.

One prob. remains: where to clean the butts of the boys with medival desinfectend.
I'd just put them in the bathtub and foam the butts (vet told me to definitely do so), rinse them off.

But, hélas, I am a man.
I guess you see, what I'm a sayin'. ;-)

Best regards and thank you,

Thomas Schroeder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Loci, ca. 1-jähriger Vizsla Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Sabine Haake
Antworten: 4
Leo - ca. 6 jähriger Vizsla-Mix Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Rieke Neemann
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz