Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: Mi 28. Jul 2021, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pepe - ca. 2 jähriger UK-Mix Rüde
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2020, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2005, 13:00
Beiträge: 19909
Wohnort: Porta Westfalica
Unser kleiner Spanier Pepe hat sein Kuschelsofa bei Familie Hess gefunden. Nun bekommt er all die Zeit und Geduld, die es braucht, um neues Vertrauen zu fassen. Alles wird jetzt gut, kleiner Pepe :D.

Bild

Alter: 01.11.2017 (laut Pass)
Kastriert: Ja
Kupiert: Ja
Kinder: Ja
Katze: Ja
Verträglich: Ja
Mittelmeertest: Negativ
Aufenthaltsort: Spanien, ab 22.02.2020 nähe Stuttgart

Vermittlung durch: Sabine Haake

Bild

08.02.2020

Pepe, unser kleiner Spanier :D

Pepe wurde nach einer Drückjagd ganz verstört zwischen Autos gefunden. Es wird davon ausgegangen, dass er mit zur Jagd genommen wurde. Da er wohl nicht zur Jagd taugte, hat man ihn dann wohl auch nicht weiter gesucht und ihn seinem Schicksal überlassen. :(

Bild

Bild

Befreundete Tierschützer fanden ihn, nahmen sich seiner an und päppelten den Schatz auf.



Mittlerweile hat Pepe gut zugenommen und traut sich auch schon aus seinem Schneckenhaus heraus. Er wird als lieber zurückhaltender Schatz beschrieben. Am 22.02.2020 reist Pepe zu seiner Pflegefamilie nach Deutschland. :D

Bild

Bild

Für Pepe suchen wir hundeerfahrene Menschen, die sich bewusst für einen Hund aus dem Tierschutz entschieden haben, um diesem zur Seite zu stehen und ihn Schritt für Schritt in sein neues Leben begleiten.



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2020, 12:38 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
So, hier kommen endlich die ersten Fotos von Pepe in seinem neuen Zuhause. Er ist jetzt seit zwei Wochen bei uns und hat sich prima eingelebt. Dank der tollen Pflegestelle bei Sandra in Bietigheim mit ihrer Familie und dem Rudel ist aus dem verschüchterten kleinem Kerl schon ein richtiger Hund geworden. Er hat zwar immer noch viele Ängste, aber mit viel Geduld und Einzelstunden kommt er immer mehr bei uns an. Pepe ist ein absoluter Frauenhund, er vergöttert Anja, aber ich bin immerhin noch ein ganz passabler Ersatzmann, viele Futtereinheiten machen es möglich...
Elja ist seit Pongos Tod im Dezember nun auch nicht mehr alleine. Auch wenn Pepe als Junghund für sie mit ihren bald 13 Jahren manchmal zu wild ist, weiß sie sich durchaus zu wehren...
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge, Roland Heß mit Rudel.
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2020, 13:32 
Offline

Registriert: Sa 14. Okt 2017, 13:32
Beiträge: 62
Wie schön ist das denn... Ich freue mich sehr, dass Pepe so ein schönes Zuhause gefunden hat mit einer Freundin an seiner Seite, die ihm ganz bestimmt viel Halt und Sicherheit gibt! Pepe fühlt sich augenscheinlich vizslawohl! Schöner geht es nicht!

Liebe Familie Heß, alles kommt zu seiner Zeit... Ich wünsche Ihnen, Pepe und Elja von Herzen alles Gute und viele gemeinsame schöne Jahre. Genießen Sie Ihre gemeinsame Zeit und bleiben Sie alle gesund!

Herzliche Grüße aus dem Weserbergland senden

Nicole Mierke mit Apollo


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 19:42 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Hier noch mal Nachrichten aus Königswinter, für ein Tagebuch fehlt die Zeit, ich versuche aber ab und an mal Neues zu berichten:
Unser Pepe hat sich prächtig eingelebt, aber auch schon viel Unfug getrieben! Vor ihm ist nichts sicher, wir mussten erst mal lernen, dass er als ehemaliger Straßenhund alles nahm, was er kriegen konnte. Einkäufe müssen jetzt sofort gesichert werden und alles, was nicht niet - und nagelfest ist, muss ausserhalb seiner Reichweite deponiert werden. Ein kleiner Auszug:
Eine Fernbedienung, komplett und sauber zerlegt, ein Telefon perforiert, 1 Kabel ( ohne Strom ) durchbissen, 2 Stück Käse, ca. 400 gr. gestohlen und gefressen ( ich glaube aber, dass Elja hier involviert war ), Champignons probiert, aber wieder ausgespuckt hat, wahrscheinlich haben sie nicht seinem Geschmack entsprochen, das gleiche mit 2 Kilo Äpfeln, Streiche werden auch gespielt: Ein Schwamm, der draussen zum Trocknen lag, noch nicht ganz trocken, lag dann abends auf unserem Sofa ( wie kam der dahin???? ), bei den Nachbarn, wir haben ein gemeinsames Gartentürchen in unserem Zaun, stand noch ein Eimer Vogelfutter im Gartenhaus. Leider hat er sich auch hier bedient, schätzungsweise hat er hier ca. 2 - 3 Kilo von gefressen, den Rest kann man sich denken..., aber er hat es gut überlebt! Naja, das sind oft die Anfangsschwierigkeiten, jeder Hund ist anders, wir lieben ihn und er uns. Wir würden ihn niemals wieder eintauschen wollen und lernen voneinander!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,

Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 37464
Wohnort: Kassel
Hallo Ihr Lieben,

das sind ja schöne Geschichten, die ich hier lese. :shock:
Jeder Tierschutzhund hat so seine Vergangenheit und man ahnt, dass Pepe ein kleiner Überlebenskünstler ist.

Auf jeden Fall scheinen Pepe und Elja auch wahre Genießer zu sein... :lol: (sehr schönes Foto.. :D )

Ganz liebe Grüße und weiterhin alles Liebe und Gute

Sabine Haake


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 20:54 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Ja, wir sind auch sehr zuversichtlich. Geduld haben wir schon öfter beweisen müssen, Pepe ist jetzt seit einer Woche ohne Schäden unterwegs, er kommt jeden Tag besser hier an und weiß, dass er hier immer wohnen wird. Er ist sehr dankbar, neugierig, und fasst auch schnell Mut, das ist auf den ersten Fotos aus dem Tierheim in Madrid nicht zu vermuten gewesen. Er ist kein Haudrauf, aber scheinbar auch kein Weichei. Sandra, die ihn in ihrer Pflegestelle aufgenommen hat, hat ihn sehr gut beschrieben. Erst mal ängstlich, aber mit zunehmendem Vertrauen auch mutiger. Unsere Hundetrainerin, im Moment gibt es halt nur Einzelunterricht ( auch wenn ich seit 26 Jahren Hunde habe, Hundeschule macht auch dann noch Sinn ) sieht auch in ihm ein cleveres Kerlchen mit viel Potential. Wir bleiben am Ball, aber jetzt ruft erst mal das Sofa!
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Jul 2020, 18:36 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Endlich Neuigkeiten von Pepe!
Pepe hat seinen ersten Urlaub verbracht. Das war zwar schon Ende Mai, aber leider schaffe ich es heute erst, davon zu berichten. Wir konnten trotz Corona unseren geliebten Spreewaldurlaub verbringen, den wir im letzten Jahr schon gebucht hatten, und der jetzt doch noch etwas eingeschränkt möglich wurde. Um diese Zeit war noch wenig Betrieb, das Wetter spielte mit, wir waren jeden Tag auf dem Wasser, und so war das Risiko minimiert. Pepe hat uns sehr überrascht, kannte er doch noch gar nichts, und hat den Urlaub genossen und gut gemeistert. Er war zawr reizüberflutet, was sich gerade bei der Leinenführigkeit in der Fremde zeigte ( da ging gar nichts! ). Aber er ist absolut restauranttauglich, er liegt unter dem Tisch neben Elja und schläft, egal, ob andere Gäste vorbeilaufen, Kellnerinnen, Kellner oder andere Hunde, Pepe ist absolut tiefenentspannt! Und wir konnten genau das vorher nicht üben. Autofahren ( Königswinter - Spreewald ca. 7 Stunden mit Pausen ), für Pepe kein Problem. Kanadierfahren: einwandfrei, ab dem 3. Tag war er der erste im Boot, freiwillig! Er ist schon ein toller Hund, aber doch mit ausgeprägtem Jagdtrieb, vor allem, wenn es um Vögel geht. Vielleicht ist ja auch ein Pointer mit drin??? Wir werden mal einen DNA Test machen lassen. Hier noch einige Eindrücke aus dem Urlaub und von Zuhause:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Viele Grüsse aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Aug 2020, 20:47 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Was Janka kann, kann Pepe leider auch. Wir dachten eigentlich, dass die Phase der Elektrikerarbeiten bei ihm durch ist, da haben wir uns doch getäuscht! Und er hat auch Glück gehabt, oder er kennt sich aus.
Bild
Bild
Bild
Bild
Er hat es geschafft, eine Steckdosenleiste unter einem der Hundesofas, welche wirklich nicht sichtbar und eigentlich auch nicht erreichbar ist, doch zu zerstören. Er hat das Sofa nach vorne gezogen, dann, Gott sei Dank erst mal den Stecker aus der Steckdose ( die auch unterhalb des Sofas eingebaut ist ) gezogen, um ihn dann sauber vom Kabel zu trennen. Das gleiche hat er dann auch in der vergangenen Woche mit weiteren Kabeln gemacht, welche ich sicherheitshalber natürlich aus der Steckdose gezogen habe. Er scheint einen Hass auf Kunststoff zu haben, im Garten machte er sich auch mit Vorliebe auf Schlauchverbinder und Schlauchdüsen her. Einige Schäden habe ich hier ja schon mal beschrieben, und mittlerweile mal eine Liste angefangen: Telefon, Fernbedienung, diverse Kabel und Steckdosenleisten, Gardena Schlauchanschlüsse und Schlauchverbinder, einige Blumentöpfe, gerne mit Petersilie oder Basilikum, 2 Kerzen, 1 Butterdose mit 100 gr. Butter, 1 Salatschüssel mit Brotsalat und geschlossenem Deckel, immerhin noch brauchbar, nur der Brotsalat war weg, Zeitschriften, vom Küchentisch gezogen, Küchenabfälle für den Kompost in der Küche und im Esszimmer verteilt, ca. 3 kg Vogelfutter aus dem Gartenhaus der Nachbarn, mit anschliessendem Blähbauch und entsprechenden Ausscheidungen in zwei Richtungen... wir fürchten, dass auch eine tote Ringelnatter im Garten auf sein Konto gehen könnte...
Ansonsten ist er ein wirklich netter Kerl, in der Hundeschule ist er mit der Beste, der Freilauf klappt auch sehr gut, er lässt sich auch von weitem gut abrufen, das " Sitz " klappt mittlerweile sogar bei 40 Meter Entfernung! Also, ich gebe die Hoffnung nicht auf, schließlich ist er nicht der erste Hund, und jeder ist anders und hat eine andere Vorgeschichte. Es bleibt spannend!
Bild
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Aug 2020, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jun 2007, 21:00
Beiträge: 90
au weia, da hat Pepe aber inzwischen eine ordentliche Liste .....
Manchmal denke ich, dass sich Kunststoff angenehm kauen lässt, also für den jeweiligen Hund.
Oder es riecht speziell. Aber es wird besser werden, ganz sicher!

Ich hatte einen Husky-Mix, der hat monatelang wirklich ganz, ganz viel zerstört, Gardinen von den Fenstern gerissen, eine Matratze in Schweizer Käse verwandelt und und und.
Urplötzlich war's dann vorbei.

Wünsche Pepe weiterhin einen sehr aktiven Schutzengel und Ihnen gute Nerven!

Viele Grüße Kirsten mit Janka


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Aug 2020, 21:44 
Offline

Registriert: Do 19. Apr 2018, 19:58
Beiträge: 181
Wow, was für eine beachtliche Liste der geschredderten Zerstörungen.
Und doch hat Pepe genau die richtige Familie gefunden hat , denn all diese Dinge wurden vor Adoption einkalkuliert und nun tapfer ertragen. Es sind meist Hunde mit Vergangenheit und Pepe ist nun auch einer mit Zukunft, trotz der "kleineren" Baustellen, aber mit Liebe und Geduld wird auch das sicher bald besser. Und dass Sie davon ganz viel haben, haben Sie bisher schon deutlich unter Beweis gestellt.
Liebe Grüße und weiterhin alles Gute wünschen
Nad und Snooker

_________________
Gesegnet ist die Person, die sich die Liebe eines alten Hundes verdient hat.
(Sydney Jeanne Seward)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Aug 2020, 20:53 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Neuigkeiten von Pepe:
Seine Wut auf Kabel lässt noch nicht nach. Ich weiß nicht, wie viele Kabel, Stecker und Steckdosenleisten er mittlerweile zerlegt hat. Heute Nachmittag, während einer kurzen Siesta, hat er ein Kabel unter dem Sofa hervorgezogen und entsprechend bearbeitet. Den Stecker hatte ich sicherheitshalber schon aus der Steckdose gezogen, ich hoffe, sein Schutzengel wacht weiter über ihn...
Ansonsten tobt er sich gerne im Garten aus, mit 1600 m² groß genug, um rennen zu können, und um Vögel zu jagen, die er glücklicherweise dann doch nicht fängt. Wir vermuten, dass außer Viszla auch Pointer und ein Elektriker in seinen Genen liegt. Wir haben mal einen DNA-Test bei unserer TÄ durchführen lassen und warten gespannt auf das Ergebnis...
Bild
Bild
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2020, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2005, 13:00
Beiträge: 19909
Wohnort: Porta Westfalica
Also wenn der DNA-Test ergibt, dass ein Elektriker in seinen Genen versteckt ist, dann geb ich einen aus :mrgreen: .

Bei allem Humor ist es bestimmt ziemlich anstrengend, solch ein Bürschchen zuhause zu haben. Ich bin gespannt, wie das bei Ihnen weiter geht, lieber Herr Hess und drücke Ihnen die Daumen, dass bei Pepe einmal der Schalter "klick" macht und der Spuk vorbei ist.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2020, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jun 2007, 21:00
Beiträge: 90
Ich schließe mich Christina an: wenn bei Pepe ein Elektriker mit dabei war, dann spendiere ich ihm (oder Ihnen :wink: ) eine Dreifachsteckdose :D
Weiterhin Ihnen gute Nerven und Pepe einen seeeeehr aufmerksamen Schutzengel!!!

lg Kirsten mit Janka (die die letzten Tage nichts zerlegt hat)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2020, 21:41 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Pepes DNA Test!
Pepe ist weiterhin sehr aktiv, nach wie vor nicht immer zu unserer Freude! Die Schäden bleiben weiter, er hat fast jeden Tag eine neue Idee...
Aber immer noch ein total lieber Hund, verträglich, keine Aggressionen, freundlich und anhänglich. Der Freilauf klappt super, er ist zwar extremst schnell, so was habe ich noch nicht gesehen, und dabei noch wendig, und er lässt sich perfekt abrufen. Wir arbeiten auch in der Hundeschule weiterhin für seine perfekte Auslastung.
Naja, wir wollten dann doch mal gerne wissen, was außer Vizsla noch mit drin ist. Dafür gab es den DNA Test. Das Ergebnis ist da, das genaue Abstammungszertifikat bekommen wir noch.
Ich mache es mal spannend, wer Lust hat kann gerne mal mitraten. Das Ergebnis werde ich am Sonntag Abend veröffentlichen. Ein Tip: Er jagt hinter jedem Vogel her, und ist ein hervorragender Vorsteher...
Meine Vermutung, dass auch ein Elektriker mit drin sein könnte, liegt dann doch sehr weit unter 10%!
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 18:04 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Scheinbar hat sich doch niemand getraut, einen Tipp über Pepes Abstammung zu machen. Zugegeben, es war auch sehr schwer. Dann werde ich das Geheimnis mal lüften: Der DNA Test wurde im Labor Leverkusen von SYNLAB vet durchgeführt. Die Auswertung wird in 5 Kategorien unterteilt. In der ersten Kategorie wurde mit über 75 % Übereinstimmung ein Epagneul Breton ( Bretonischer Spaniel ) festgestellt. Die Kategorien 2 und 3 fallen weg ( 37 % - 74 %, bzw. 20 % - 36 % ), und in der 4. Kategorie ( 10 % - 19 % ) wurde eine französische Bulldogge festgestellt. Auch die 5. Kategorie ( < 10 % ) fällt weg, entweder kommen wir mit Kategorie 1 und 4 schon auf 100 %, oder der Referenzbereich ist so klein, dass hier eine DNA einer weiteren Rasse nicht mehr nachgewiesen werden kann. Tja, Pepe ist wohl kein Vizsla - Mix, sondern eher ein Vizsla - Nix! Nachdem wir uns dann mal im Netz und in der Fachliteratur über den bretonischen Spaniel eingelesen haben, passen doch viele Charaktereigenschaften auch auf Pepe zu. Der Epagneul Breton wird auch zur Vogeljagd eingesetzt und gilt als kleinster Vorstehhund, den es gibt. Normalerweise ist das Fell länger, das Kurzhaar hat Pepe dann vermutlich vom French Bully, wann auch immer der oder die mal mitgemischt hat. Ein Abstammungszertifikat bekommen wir dann noch zugesandt.
Bild
Bild
Bild
Allgemein wird der bretonische Spaniel als freundlicher Hund, der auch kein Kläffer ist, beschrieben. Und, es ist kein Hund für Anfänger, er braucht eine liebevolle, aber sehr konsequente Erziehung. Da haben wir doch noch mehr Arbeit vor uns, als gedacht, wenn man da an die ersten Fotos von ihm aus dem Tierheim in Madrid denkt...
Wir bleiben am Ball!
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge, Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 37464
Wohnort: Kassel
Liebe Familie Heß,

danke für diese interessante Analyse, man lernt nie aus.

Schön, dass Sie den Vizsla-Nix-Burschen :mrgreen: trotzdem so ins Herz geschlossen haben...

Herzliche Grüße

Sabine Haake


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jan 2015, 19:36
Beiträge: 412
Wohnort: Wien
Ach, ob das ein M oder ein N steht (kommen ja im Alphabet ohnehin gleich hintereinander) ist ja nicht soo wichtig, nicht wahr? Der kleine Pepe ist ein so liebenswerter Schlingel, der allein mit seinem Blick alle um die Pfote wickelt.

Und wenn ich die ersten Fotos sehe, dieses verhungerte Häufchen Elend, dann kann ich nur gratulieren und sagen, dass Pepe sein Traumzuhause gefunden hat. Und die Elektrikerarbeiten kriegst Du ganz sicher auch in Griff, davon bin ich restlos überzeugt, Roland!

_________________
----------------------------------------------------------
liebe Grüße aus dem schönen Wien!
Jutta mit Lisa für immer im Herzen und in Gedanken eingebrannt

Seit 28.02.21 mit Fanni an meiner Seite


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 20:08 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Ja, natürlich haben wir Pepe, unseren Vizsla-Nix, ins Herz geschlossen. Er ist zwar sehr anstrengend, aber wie auch Jutta schrieb, wickelt er uns mit seinem treuen, unschuldigen Blick, um die Pfoten. Er ist tatsächlich sehr charmant, und bringt auch so viele positive Eigenschaften mit, da kann man ihm nie lange böse sein. Selbst Elja lässt ihm doch so einiges durchgehen, ohne einzuschreiten, aber wenn sie dann doch mal ihre Restzähne zeigt, hat er auch gehörigen Respekt...
Nun denn, wir werden auch hoffentlich bald über Fortschritte bezüglich seiner Zerstörungswut ( erstaunlicherweise nur Kunststoffe, Kabel, CD- Hüllen, etc. ) und seinem Hang zu Diebstählen berichten können.
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge, Roland Heß mit Rudel.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 22. Dez 2020, 21:14 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Auch Pepe wünscht noch schöne und entspannte Weihnachtstage.
Er hat zwar immer noch keine weiße Weste, aber die Schäden werden
weniger, ich habe eine leise Hoffnung...
Bild
Bild
Bild
Bild
Viele Grüße aus dem schönen Siebengebirge,
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Mai 2021, 19:16 
Offline

Registriert: So 13. Sep 2009, 18:39
Beiträge: 143
Pepe ist jetzt leider zum Einzelhund geworden. Seitdem wir Elja am 06. April über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten, fühlt er sich doch sichtlich alleine. Zu Hause weicht er uns nicht von der Stelle, begleitet uns überall hin und er scheint sie immer noch zu suchen, obwohl er bei ihrem letzten Gang mit dabei war. Trotz des großen Altersunterschiedes waren beide doch sehr innig. Dieses gemeinsame Foto stammt noch kurz vor ihrem Tod.
Bild
Das nächste zeigt ihn dann schon alleine in der Hundeheia:
Bild
Ich versuche, ihn jetzt öfter mal mit zur Arbeit zu nehmen, er erweist sich als recht guter Beifahrer:
Bild
Bild
Bild
Mittagspause am Rhein:
Bild
Und noch einige Fotos aus dem wenig schneereichen Winter im Siebengebirge, da lebte Elja auch noch:
Bild
Bild
Bild
Bild
Wir glauben schon, dass Pepe wieder einen Hund an seiner Seite gerne hätte, im Moment kommt er recht gut klar, natürlich genießt er es auch, jetzt der Prinz zu sein. Trotz seiner Lebhaftigkeit ist er bei anderen Hunden, vor allem größeren, eher unterwürfig. Eine neue Gefährtin könnte ihm auch wieder mehr Sicherheit vermitteln, aber es müsste alles passen, wir warten erst mal ab.
Immer noch traurige Grüße aus dem schönen Siebengebirge, Elja vermissen wir immer noch sehr, das wird auch noch lange dauern...
Roland Heß mit Rudel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Mai 2021, 21:46 
Offline

Registriert: Fr 6. Okt 2006, 20:58
Beiträge: 1611
Wohnort: NES
Liebe Familie Heß,
ich wünsche Ihnen jetzt für Sie selbst und für Pepe die richtige Entscheidung, was eine Nachfolgerin für Elja betrifft - den richtigen Zeitpunkt, den richtigen Hund ...!
Gudrun Völkner mit Jem-Jem


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Mai 2021, 09:05 
Offline

Registriert: Mi 7. Mär 2007, 19:53
Beiträge: 894
Liebe Familie Heß,

gestern waren es 3 Monate, dass ich meine Hündin habe gehen lassen müssen. Der Schmerz ist nicht mehr so permanent wie in den ersten Wochen, aber er ploppt immer wieder auf.
Ich habe mich jetzt erstmal ganz bewusst dagegen entschieden einen anderen Hund in mein Leben zu lassen, aber ich sage niemals nie und vielleicht schickt mir Cara eines Tages den richtigen über den Weg.
Ich wünsche Ihnen und Pepe, dass Sie und er den Schmerz über den Verlust zu verkraften lernen und dass Pepe irgendwann wieder eine Gefährtin an seine Seite bekommt.

Liebe Grüße
Ruth Mitteis & Cara (ganz tief in meinem Herzen)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz