Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: Sa 15. Aug 2020, 01:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 268 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jan 2015, 19:36
Beiträge: 348
Wohnort: Wien
Wie immer der erste Weg in der Früh zum PC, um deine täglichen Abenteuer zu lesen, Emil. Sonst läuft der Tag ja nicht!
Hmm... da steht aber etwas .... Du machst der "Chefin" ein bissel den Hof? Ja was würde denn deine geliebte Leni sagen? :mrgreen:
Ansonsten sieht man auf den Bildern, dass du von Tag zu Tag ein Prachtexemplar wirst. :D Aber jetzt nicht eingebildet sein!

_________________
----------------------------------------------------------
liebe Grüße aus dem schönen Wien!
Jutta mit Lisa für immer im Herzen und in Gedanken eingebrannt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:11 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Jutta Katholitzky hat geschrieben:
Wie immer der erste Weg in der Früh zum PC, um deine täglichen Abenteuer zu lesen, Emil. Sonst läuft der Tag ja nicht!
Hmm... da steht aber etwas .... Du machst der "Chefin" ein bissel den Hof? Ja was würde denn deine geliebte Leni sagen? :mrgreen:
Ansonsten sieht man auf den Bildern, dass du von Tag zu Tag ein Prachtexemplar wirst. :D Aber jetzt nicht eingebildet sein!


Hallo meine liebe Jutta.

Darf man keine zwei Herzdamen haben, dass wußte ich nicht :shock: :mrgreen: .
Als Puberteen bin ich natürlich immer vorne bei den feschen Mädels dabei 8) .
Außerdem muss ich mich mit der Chefin auch besonders gut stellen, wer weiß wann ich den Bonus mal brauche :D .

An meinem "Luxusbody" arbeite ich ständig. Meine Ollen sagen, ich sehe im Moment noch aus wie ein Preisboxer von vorne :?
Kann ja nicht jeder so lange Stelzen haben :mrgreen: .

LG dein Emil


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:14 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Hallo ihr Lieben
Was für ein passendes Wetter heute. Denn es war, richtig Ruhetag. Ich habe ihn vollständig ausgenutzt. Wer will denn schon bei dem Wetter raus? Herrchen natürlich. Morgen soll der „Rohbau“ der neuen Terrasse aufgebaut werden und er muss noch einige Vorarbeiten leisten. Ich hatte da kein Problem mit, lag im Trockenen. Zur Kontrolle und zum Pipi machen, musste ich leider doch mal kurz in den Regen. Herrchen war schon klitschnass. So kommst du mir aber nicht auf mein Sofa. Wollte er irgendwie auch gar nicht. Kurz nach der Mittagspause zog er sich um, da er Dienst übernehmen musste. Ein Glück, nachher wäre er noch auf die glorreiche Idee gekommen mit mir raus zu gehen. Ich setzte meinen Ruhetag bei der lieben Waltraud fort.
Frauchen konnte ich auch überzeugen mich mal lieber drinnen zu lassen. Außerdem muss ich mich noch auf den morgigen Tag vorbereiten. Da werd ich als Bauaufsicht alle Pfoten voll zu tun haben.
Es wird spannend. Werde euch berichten.
Macht es gut ihr Lieben und ich hoffe ihr konntet euch auch so erfolgreich vorm Regen drücken.
LG Euer Emil

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 20. Jun 2020, 00:26 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 19.06.2020

Hallo liebe Metallbaufans.
Heute ging es los. Meine neue Terrasse wurde gebaut. Um sieben Uhr ging es los. Ich durfte die Jungs schnell begrüßen, mußte dann aber drinnen warten bis alles abgeladen war. Die haben wohl ganz schwere Dinge getragen. Sie haben ordentlich geschwitzt. Bis auf Werkzeug klauen konnte ich nicht viel helfen. Da ich nicht so richtig produktiv war, ist die liebe Waltraud mit mir ne großen Runde gelaufen.
Als wir wieder zu Hause waren, war der Baufortschritt deutlich zu sehen. Ich kümmerte mich um die Animation. Da sie viel in der Hocke arbeiteten, gabs erstmal ordentlich Emilknutscher. Zwischendurch hab ich den Bulli vom „Blechmann“ untersucht und mir erstmal einen Putzlappen mitgenommen.
Als das Tagesziel erreicht war, gabs ne Bauabnahme von mir. Inklusive „Besteigung“ meiner neuen Treppe. Bei der Treppe wurde extra auf mich Rücksicht genommen. Normalerweise sind die „Gitterroststufen“ ja nicht gut für unsere Krallen. Der „Blechmann“ bestellte extra welche, wo die Gefahr des Krallenabrisses nicht gegeben ist. Zusätzlich ist die Größe der Gitterroste auf meine Pfoten abgestimmt. Blöd war nur, oben angekommen ging es nicht weiter. Der Bodenbelag fehlt noch. Dauert leider aufgrund von Lieferschwierigkeiten noch ein Weilchen. Zur Stärkung gabs für alle ne Bratwurst. Für alle, ne für mich nicht. Ich hab ne Kopfhaut bekommen.
Jetzt ist Feierabend angesagt. Was für ein Tag. Alle sind fertig aber zufrieden, ich auch.
Macht es gut ihr Lieben. Ich glaube meine Terrasse wird mega.
LG euer Emil.

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 20. Jun 2020, 21:10 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 20.06.2020

Hallo liebe Emilfans
Der Start heute Morgen war etwas schwerfällig. Gestern war’s für alle anscheinend sehr anstrengend gewesen. Daher gar nicht so schlecht, dass wir eigentlich keinen richtigen Plan für heute hatten. Ich natürlich schon. Mein Plan war es, Sonne tanken und maximal ein bisschen Blödsinn machen. Frauchen ist einkaufen gefahren und Herrchen hat sich der Grundreinigung des Hausflures angenommen. Ich überwachte seine Tätigkeiten und spielte ne Runde mit dem Wischer.
Anschließend ging es in den Garten. Die liebe Waltraud brauchte meine Hilfe beim Umtopfen. Heute war ich für das Wässern ihrer umgetopften Pflanzen zuständig, allerdings hätte ich das wohl lieber mit Wasser machen sollen. Herrchen ist noch ne Runde in so einen Laden gefahren wo Männer nur schwer wieder rauszubekommen sind. Er hatte ein paar Bastelsachen für die Baustelle besorgt. Derweil gab es für mich ein leckeres Kauding, dass Frauchen mir vom Shoppen mitgebracht hat. Unsere Nachbarn hatten ein bisschen Mitleid mit der Waltraud. Jetzt hat sie schon so eine tolle, fast fertige Terrasse und kann nicht darauf laufen. Da der Bodenbelag ja noch etwas auf sich warten lässt, stellten sie mehrer Schalbretter zur Verfügung und Herrchen baute ihr einen „Laufsteg“, damit sie wenigsten wieder in den Garten gehen kann. Ratet mal, wer die Baumaßnahme abgenommen hat. Na klar, meine Wenigkeit. Alle standen wieder kopfschüttelnd da. Ja, reicht um bei der Waltraud endlich wieder einbrechen zu können. Den Nachbarn sei Dank, somit ist die Leckerliversorgung im Garten wieder sichergestellt. Die liebe Waltraud musste ein paar mal „üben“, aber dank meiner Begleitung, war sie natürlich sicher.
Später trafen wir uns noch mit dem Präsi auf ne kleine Waldrunde. Das war wieder eine wilde Sause. Anfangs selbstverständlich erstmal an der Leine. Zwischendrin mussten wir auch immer mal wieder angeleint werden, denn man glaubt es kaum, es gab wieder Pfützen. Wir wechselten immer zwischen wilder Raserei und Erkundungstouren im Wald. Ein gelungener Tagesabschluss. Die Ollen hauten sich noch totes Tier auf den Grill und ich haute mich ne Runde auf meine Balkonmatratze. Noch ein bisschen ausruhen für Hundeschule morgen.
Macht es gut ihr Lieben und ein schönes Wochenende euch noch.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 21. Jun 2020, 20:36 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 21.06.2020

Hallo alle zusammen
Ein aufregendes Wochenende neigt sich dem Ende. Heute ging es aber nochmal richtig zur Sache. Wo, in der Hundeschule. Nein keine Klopperei.
Wir sind heute schon früher aufgebrochen, da mein Lehrer heute noch in den Urlaub gestartet ist. Gut daran war, die Temperaturen waren noch erträglich. So ging es erstmal mit lockerem Spielen los. Ich kümmerte mich zuallererst mal um die Chefin. Anschließend war sie klitschnass geschleckt. Als Unterricht stand heute Training außerhalb des Platzes an. Wir gingen an der Straße entlang und übten dort Grundkommandos. Lief am Anfang auch sensationell gut für Herrchen. Nach einer Weile sank jedoch meine Motivation etwas und ich machte erstmal mein Ding. Die Sonne brannte vom Himmel und die Suche nach Schattenplätzen gestaltete sich schwierig. Da hatte mein Lehrer eine grandiose Idee. Wir gingen auf eine Nachbarwiese, übten noch ein bisschen und dann durften wir uns in einem Bach abkühlen. Das war super, spitzen Klasse. Die Chefin vorneweg und ich hinter ihr her. Eine Stelle war sogar so tief, dass ich auf einmal keinen Boden mehr unter den Pfoten hatte. War mir egal, ich musste an der Chefin dranbleiben. Wir pesten immer raus aus dem Bach, zurück zum Startpunkt und wieder rein in den Bach. Natürlich, wie es sich für mich als Raketenemil gehört, startete ich mit meinem Todessprung ins kühle Nass. Unsere Zweibeiner kamen aus dem Staunen nicht mehr raus und freuten sich über unser ausgelassenes Toben. Klitschnass ging es dann zurück zur Schule. Dort warteten schon die nächsten Schüler. Es gab noch ne Runde spielen mit allen. Was passiert, wenn sich ein nasser Hund auf dem Boden wälzt? Er ist paniert. Das hat nicht einmal der Vischelreinigungskofferraum geschafft. Also stand für mich die Dusche auf dem Programm. Ich war so kaputt, mir war alles egal. Trocknen durfte ich mich auf dem Balkon. Danach war nur noch chillen angesagt. Herrchen musste unser Vischelmobil erstmal entkernen, ganz besonders meinen Liegeplatz.
Ich hab meinen Schlafplatz mit Frauchen in den Garten verlegt. Die Ollen sagten, ich hätte die halbe Nachbarschaft zusammen geschnarcht. Als ob ich schnarchen würde.
Mir doch egal, Hauptsache ICH hab gut geschlafen.
Wünsche euch einen guten Start in die sonnige Woche.
Macht es gut ihr Lieben, bis die Tage.
Euer Emil

Bild



Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2020, 01:25 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 22.06.2020

Hallo ihr Lieben
Also die Ollen haben ja angeblich erkannt, dass mir so ein Ruhetag zwischendurch immer gut tut. Aber, wenn ich ehrlich bin, muss ich denen erstmal beibringen selbst ab und zu einen einzulegen. Gestartet haben wir morgens noch völlig relaxt. Für mich gab es lecker Frühstück, für Herrchen nen Becher von seinem geliebten schwarzen Lebenselixier. Plötzlich klingelte sein Handy. Der Blechmann war dran. Ihr glaubt es nicht, der Fußboden für die Terrasse ist schon da. Jetzt hatte Herrchen Stress. Nix mit Ruhetag für ihn. Schnell wurde was zum Messen gesucht. Diese Holzdinger mit Zahlen drauf schleppe ich ja immer gerne weg und verstecke sie. Die liebe Waltraud und ich übernahmen das mit dem Ruhetag. Sie hat das auch viel besser drauf. Macht sie neuerdings ja auch „beruflich“.
Herrchen ist dann auch sofort losgefahren. Er musste den Bodenbelag noch auf Maß bringen. Mir ganz Recht, somit konnte er nicht auf blöde Gedanken kommen. Gegen Mittag war er wieder da. Ich versuchte gerade ein paar Schmetterlinge zu fangen und hab ihn gar nicht gehört.
Die liebe Waltraud musste im selbstverständlich erzählen, dass ich heute zum ersten Mal erfolgreich eine Katze aus unserem Garten verjagt habe. Sonst hab ich die noch nie gesehen hier, vielleicht hatte sie sich auch verlaufen.
Vor der Mittagspause sortierte ich noch schnell die Wäsche mit Herrchen und brachte meine Ordnung in seine Schuhe. Anschließend ging’s auf mein Sofa zum Schlafen.
Plötzlich wieder eine Störung durch Herrchen. Sein Piepsding am Gürtel machte Alarm und er musste los. Oh Mann, kann ich nicht einmal in Ruhe Mittagspause machen. Ich bin wieder zur lieben Waltraud umgezogen. So, mir reichts für heute. Ich stehe jetzt nicht mehr auf. Hauptsache Frauchen hält heute Abend die Füße still. Herrchen hab ich schon zum Feuerwehrdienst geschickt, der ist mir einfach zu unruhig heute.
Morgen gehts weiter auf der Baustelle. Wird bestimmt ganz schön anstrengend bei der Wärme. Ich schau es mir von meinem Schattenplatz aus an und werde euch berichten.
Macht es gut ihr Lieben und sucht euch ebenfalls ein schattiges Plätzchen.
LG Euer Emil

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2020, 23:17 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 23.06.2020

Halli, hallo liebe Fans
Ich bin fertig für heute. Bauaufsicht ist doch anstrengender als gedacht. So langsam wird’s mit der Terrasse. Heute wurde das Geländer angebaut. Die Jungs mussten in der Sonne ordentlich knüppeln. Da bin ich ja viel schlauer. Mein Arbeitsplatz war im Schatten. Je länger sie in der Sonne gebraten wurden, desto unkonzentrierter wurden sie. Zeit für mich auf Raubzug zu gehen. So ne Polierscheibe eignet sich hervorragend fürs Fangen spielen. In der Mittagspause gab es lecker Bratwurst für die Malocher und für mich nen leckeres Kauohr. Toll, ich bekomme nie so ne Bratwurst. Dabei war ich steht’s zur Stelle, wo Hilfe gebraucht wurde. Na gut, dass ein oder andere Mal lag ich auch einfach nur im Weg. Bei den Temperaturen brauchte ich einfach mehr Pausen als sonst.
Die Zweibeiner natürlich auch. Bei einer meiner kurzen Bauabnahmen, entdeckte ich einen Killerkäfer unter der Terrasse. Hab ihn auch artig angezeigt. Herrchen ist dann mit mir zusammen zu ihm gegangen und hat mich an ihm schnuppern lassen. Nein, ich habe ihn nicht gefressen. Sah auch nicht sehr lecker aus. Nachdem die Arbeiten für heute abgeschlossen waren, gabs ein ausgedehntes Nickerchen für mich.
Am Abend hatte ich noch ein kurzes Date mit meiner geliebten Leni. Liebes- Wirbelwindattacke im Wald. Inklusive eines kleinen Bades im Bach. Anschließend ist sie sogar noch mit zu mir gekommen. Dafür war noch Energie da.
So ihr Lieben, ich kümmere mich mal weiter um meinen Gast.
Macht es gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2020, 23:17 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 23.06.2020

Halli, hallo liebe Fans
Ich bin fertig für heute. Bauaufsicht ist doch anstrengender als gedacht. So langsam wird’s mit der Terrasse. Heute wurde das Geländer angebaut. Die Jungs mussten in der Sonne ordentlich knüppeln. Da bin ich ja viel schlauer. Mein Arbeitsplatz war im Schatten. Je länger sie in der Sonne gebraten wurden, desto unkonzentrierter wurden sie. Zeit für mich auf Raubzug zu gehen. So ne Polierscheibe eignet sich hervorragend fürs Fangen spielen. In der Mittagspause gab es lecker Bratwurst für die Malocher und für mich nen leckeres Kauohr. Toll, ich bekomme nie so ne Bratwurst. Dabei war ich steht’s zur Stelle, wo Hilfe gebraucht wurde. Na gut, dass ein oder andere Mal lag ich auch einfach nur im Weg. Bei den Temperaturen brauchte ich einfach mehr Pausen als sonst.
Die Zweibeiner natürlich auch. Bei einer meiner kurzen Bauabnahmen, entdeckte ich einen Killerkäfer unter der Terrasse. Hab ihn auch artig angezeigt. Herrchen ist dann mit mir zusammen zu ihm gegangen und hat mich an ihm schnuppern lassen. Nein, ich habe ihn nicht gefressen. Sah auch nicht sehr lecker aus. Nachdem die Arbeiten für heute abgeschlossen waren, gabs ein ausgedehntes Nickerchen für mich.
Am Abend hatte ich noch ein kurzes Date mit meiner geliebten Leni. Liebes- Wirbelwindattacke im Wald. Inklusive eines kleinen Bades im Bach. Anschließend ist sie sogar noch mit zu mir gekommen. Dafür war noch Energie da.
So ihr Lieben, ich kümmere mich mal weiter um meinen Gast.
Macht es gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2020, 00:28 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 24.06.2020

Hallo meine Lieben
Puh, also das mit den Frauen muss ich mir echt nochmal überlegen. Was war ich fertig heute morgen. Konnte mich gerade so noch raus schleppen zum Pipi machen. Dann schnell wieder rein und hinlegen. Herrchen hatte irgendwie wieder nen Plan. Nur diesmal war er sehr antriebslos. Es ging für ihn zum Zahnarzt. Hm, scheint nicht so der Lieblings Termin zu sein. Ich konnte mit der Waltraud noch ein kleines Schläfchen halten. Zwischendurch noch ein paar Schuhe geklaut von Herrchen. Als er wiederkam sah er sehr gequält aus. Ich hatte tief und fest geschlafen. Bin erst wach geworden, als er sich in seine Arbeitsklotten gestürzt hat. Anscheinend stand noch ein bisschen Arbeit auf der Baustelle an. Ok, dann mach ich mich auch mal bereit für die Arbeit. Der „Blechmann“ und sein Schwager kamen vorbei und sie machten sich über den Bodenbelag für die Terrasse her. Mittlerweile haben sie rausgefunden, dass ab 15:00 Uhr die Sonne weg ist. Somit stieg die Effektivität der Maloche bei dem Wetter. Kam gar nicht mehr hinterher mit der Kontrolle. War allerdings auch sehr abgelenkt. Hab doch tatsächlich einen Miniapfel gefunden. Der musste erstmal ordentlich bearbeitet werden. Eh ich mich versah, war schon wieder Feierabend. Zum Abschluss durfte ich noch ne Runde mit dem „Blechmann“ kuscheln. Also ich mag die Handwerker, alle wollen immer mit mir kuscheln.
Abends haben wir noch lange draußen gesessen. Frauchen hat ab heute Urlaub. Das musste erstmal gefeiert werden. Morgen wird es wohl weitergehen mit der Baustelle. Bin schon ganz gespannt.
Macht es gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2020, 23:23 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 25.06.2020

Hallo ihr Lieben
Heute gibts ein spätes und etwas kurzes Tagebuch. Ein ereignisreicher Tag liegt hinter uns. Um es vorweg zu nehmen, der Bodenbelag ist fertig geworden. Ein Traum. Heute Morgen sah es noch sehr eng aus. Es musste noch etwas nachgebessert werden, aber der „Blechmann“ hatte wieder eine grandiose Idee. Herrchen setzte den Vorschlag sofort in die Tat um. Ich war froh, dass Frauchen Urlaub hatte. Wir starteten völlig relaxt in den Tag. Nach dem Pipi machen ging es gleich wieder zum Kuscheln, während Herrchen Metalldinger holte und in den Garten schleppte. Ich konnte mir die Maloche schön mit angucken. Gegen Nachmittag ging es dann richtig los.
Herrchens Schwager kam und schon ging es los. Sie haben richtig Gas gegeben und zauberten mir meinen Bodenbelag auf die Terrasse. Grandiose Leistung und es sieht mega aus. Vielen, vielen Dank an Herrchen seinen Schwager. Natürlich wurde alles von mir abgenommen. Tippi toppi alles. Hab nichts anderes erwartet. Abends wurde die Terrasse selbstverständlich erstmal eingeweiht. Mein Vorteil, ich bin den Flattermännern schon mal ein paar Meter näher gekommen .
So, jetzt genieße ich noch ein bisschen den Ausblick.
Macht es gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Jun 2020, 23:09 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 26.06.2020

Hallo liebe Sonnenfreunde
Puh, ist das eine Hitze. Man weiß ja gar nicht, wo man sich noch verkriechen soll. Heute Morgen suchte ich mir mal gleich ein schattiges Plätzchen und beobachtete Herrchen beim Aufräumen der Baustelle. Soll der mal ruhig in der Sonne rumlaufen. Frauchen suchte sich schlauerweise ne Aufgabe im Schatten. Zwischendurch ist Herrchen noch mal weggefahren und hat einige Erledigungen gemacht. Ich durfte leider nicht mit, ist zu warm im Auto. Na gut, dann schaue ich mal ob ich den Mädels helfen kann. Die liebe Waltraud hat erstmal ihre Terrasse „eingeräumt“. Anschließend wollte sie noch einen Tisch streichen. Ich besorgte schon mal das Schleifpapier. Das musste sie sich natürlich dann von mir wiederholen. Heute war mir das Spielchen aber zu anstrengend. Lieber wieder im Schatten ne Runde ausruhen.
Zwischendurch kontrollierte ich mal die Wühlmauslage in unserem Garten. Ein zwei Probelöcher musste ich anlegen. Durfte ich natürlich nicht. In meinem „Sandkasten“ darf ich auch nicht mehr buddeln. Nichts darf ich.
Bin mit Herrchen erstmal ne Runde rein gegangen, um mich auf den kalten Boden zu legen. Ah, das tat gut.
Abends gab es für mich noch eine Überraschung. Es bahnte sich ja schon lange an, dass ich meine Seepferdchenprüfung bald machen werde. Heute war es endlich soweit. Kein geringerer als der Präsi war mein Schwimmlehrer. Ich übte ja schon in so manchen Bächen das Plantschen, aber heute ging es in einen richtigen See.
Das war ein Spaß. Am Anfang war mein Schwimmstil noch sehr, na ja ich sag mal „Schaufelraddampfer“ ähnlich. Zum Schluss wurde es immer besser. Fürs erste Mal steckten meine Ollen mich in eine Schwimmweste. Wie peinlich. Da der Präsi schon ein Profischwimmer ist, hatten sie ein bisschen Angst, dass ich bei meinem ersten Versuch mich überschätze, wenn er weiter rausschwimmt. Ha, ein Klacks für Emil Buchannon. Denke, die nächsten Male darf ich auch ohne Weste ran. Was ich sofort vom Präsi kopiert habe, ist sein eleganter Startsprung ins Wasser. Die Zweibeiner haben wieder die ganze Zeit gefilmt. Ein Film durfte ich nur ohne Ton senden, da sie sich wieder voll zum Affen gemacht haben und Herrchen vor Freude ne Mücke inhalierte. Mücken waren übrigens die Hauptakteure bei der Aktion. Die Zweibeiner kämpften gegen die Blutsauger, während wir uns vergnügten.
Was ich feststellen musste, schwimmen macht müde. Meine Ollen feierten mit der lieben Waltraud das Bestehen des Seepferdchens und ich hab’s verschlafen.
Ich musste den Tag erstmal verarbeiten. So ein schönes Ende hätte ich nicht erwartet.
Macht es gut ihr Lieben, bis die Tage.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild







Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 11:42 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 27.06. – 28.06.2020

Hallo liebe Wasserrattenfreunde
Ha, gestern war es schon wieder soweit. Meine Ollen sind total stolz auf mich. Ich habe meinen Freischwimmer gemacht.
Herrchen hatte leider Dienst, Frauchen und meine Wenigkeit hatten eigentlich den Plan, uns vor dem schwülen Wetter zu verstecken. Angeblich sollte ja auch so ein blödes Gewitter kommen. War aber nicht. Dafür mega drückend.
Da kam die Anfrage vom Präsi gerade recht. Er war der Meinung, es wäre Zeit für mein Freischwimmerabzeichen auf der Kutte. Also, ab zum See. Diesmal auch ohne Mückenplage für die Zweibeiner. So ganz alleine waren wir an der Stelle nicht. Zwei junge Zweibeiner saßen am Wasser und schauten mir bei meiner Schwimmübung zu. Der Präsi und ich haben sie auch fast gar nicht beachtet. Ich habe versucht einen Schuh zu klauen, der Präsi wollte mit den Getränkeflaschen spielen, die sie ins Wasser gelegt haben zum Kühlen. Die meiste Zeit sind wir dann aber doch mit schwimmen beschäftigt gewesen. Frauchen hatte mir extra ein eigenes, cooles Schwimmspielding gekauft. Voll super, somit hatten wir beide immer was zum Holen. Zum Schluss bin ich sogar ohne Spielding ins Wasser gegangen. Somit konnte mir der Präsi den Freischwimmer feierlich bescheinigen. Jetzt heißt es üben, üben, üben für den Rettungsschwimmer.
Zu Hause war dann Akkus aufladen angesagt. So ungefähr bis heute morgen.

Dann stand auch schon Herrchen wieder auf der Matte. Nur kurz, denn sofort lag er neben mir, um seine Akkus aufzuladen. Hat die Nacht wohl wieder durchgemacht. Anschließend musste er sich noch bei seinem Kumpel, dem Blechmann, ne kleine Baustelle anschauen. Wieder zu Hause angekommen, hieß es Akku aufladen Teil 2.
Nachmittags waren wir noch bei Freunden und ich brauchte ordentlich Power für die kleinen Zweibeiner. War aber ganz lieb. Ja ok, am Anfang sehr aufgeregt. Hab die kleinen Zweibeiner aber nicht umgeschubst. Anschließend lag ich ganz brav unterm Tisch und habe geschlafen.
Musste auch höllisch aufpassen, dass ich keinen Mecker von der kleinen, weißen, vierbeinigen Chefin bekomme. Die hatte mich voll im Griff.
Ein super Wochenende geht zu Ende. Schwimmen wird wohl mein neues Lieblingshobby.
Ich hoffe ihr hattet auch so ein schönes Wochenende und wünsche euch einen super Start in die neue Woche.
LG Euer Emil





Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 11:42 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 27.06. – 28.06.2020

Hallo liebe Wasserrattenfreunde
Ha, gestern war es schon wieder soweit. Meine Ollen sind total stolz auf mich. Ich habe meinen Freischwimmer gemacht.
Herrchen hatte leider Dienst, Frauchen und meine Wenigkeit hatten eigentlich den Plan, uns vor dem schwülen Wetter zu verstecken. Angeblich sollte ja auch so ein blödes Gewitter kommen. War aber nicht. Dafür mega drückend.
Da kam die Anfrage vom Präsi gerade recht. Er war der Meinung, es wäre Zeit für mein Freischwimmerabzeichen auf der Kutte. Also, ab zum See. Diesmal auch ohne Mückenplage für die Zweibeiner. So ganz alleine waren wir an der Stelle nicht. Zwei junge Zweibeiner saßen am Wasser und schauten mir bei meiner Schwimmübung zu. Der Präsi und ich haben sie auch fast gar nicht beachtet. Ich habe versucht einen Schuh zu klauen, der Präsi wollte mit den Getränkeflaschen spielen, die sie ins Wasser gelegt haben zum Kühlen. Die meiste Zeit sind wir dann aber doch mit schwimmen beschäftigt gewesen. Frauchen hatte mir extra ein eigenes, cooles Schwimmspielding gekauft. Voll super, somit hatten wir beide immer was zum Holen. Zum Schluss bin ich sogar ohne Spielding ins Wasser gegangen. Somit konnte mir der Präsi den Freischwimmer feierlich bescheinigen. Jetzt heißt es üben, üben, üben für den Rettungsschwimmer.
Zu Hause war dann Akkus aufladen angesagt. So ungefähr bis heute morgen.

Dann stand auch schon Herrchen wieder auf der Matte. Nur kurz, denn sofort lag er neben mir, um seine Akkus aufzuladen. Hat die Nacht wohl wieder durchgemacht. Anschließend musste er sich noch bei seinem Kumpel, dem Blechmann, ne kleine Baustelle anschauen. Wieder zu Hause angekommen, hieß es Akku aufladen Teil 2.
Nachmittags waren wir noch bei Freunden und ich brauchte ordentlich Power für die kleinen Zweibeiner. War aber ganz lieb. Ja ok, am Anfang sehr aufgeregt. Hab die kleinen Zweibeiner aber nicht umgeschubst. Anschließend lag ich ganz brav unterm Tisch und habe geschlafen.
Musste auch höllisch aufpassen, dass ich keinen Mecker von der kleinen, weißen, vierbeinigen Chefin bekomme. Die hatte mich voll im Griff.
Ein super Wochenende geht zu Ende. Schwimmen wird wohl mein neues Lieblingshobby.
Ich hoffe ihr hattet auch so ein schönes Wochenende und wünsche euch einen super Start in die neue Woche.
LG Euer Emil





Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jan 2015, 19:36
Beiträge: 348
Wohnort: Wien
Emil, psssst.... muss dir was in dein Schlappöhrchen flüstern, darf aber niemand anderer hören! Ich bin ganz verliebt in dich! :oops:

_________________
----------------------------------------------------------
liebe Grüße aus dem schönen Wien!
Jutta mit Lisa für immer im Herzen und in Gedanken eingebrannt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 22:49 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Jutta Katholitzky hat geschrieben:
Emil, psssst.... muss dir was in dein Schlappöhrchen flüstern, darf aber niemand anderer hören! Ich bin ganz verliebt in dich! :oops:


:oops: :oops: :oops:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 22:50 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 29.06.2020

Hallo liebe Tagebuchfans
Das Wochenende ist vorbei, doch gefühlt ist für mich immer noch Wochenende. Warum, Frauchen hat noch Urlaub und ist zu Hause. Supi Sache, alle sind da und kümmern sich um mich. Heute brauchte ich aber fast keine Betreuung. War noch sehr kaputt vom Wochenende.
Heute morgen konnten wir erstmal lange schlafen. Anschließend gab es gemeinsames Frühstück, also für mich aus dem Napf selbstverständlich.
Danach ging es ran an die Maloche zu Hause. Hab es wie immer am schwersten gehabt, da meine Aufgabe darin bestand, Herrchen und Frauchen zu überwachen.
Als Herrchen mit mir in den Garten ging, war da auf einmal eine komische Kugel im Baum. Da hing so ne Schnur dran. Das war mir sehr unheimlich. Herrchen ist mir zusammen zu dem Ding gegangen und zeigte mir, dass es nichts Gefährliches war. Ganz im Gegenteil, man konnte sogar super damit spielen. Das Ding flog immer so schön hoch, wenn man es anstupste. Behalten durfte ich es leider nicht. Angeblich geht das Ding sehr laut kaputt, wenn man darauf rumkaut.
Ok, dann gehe ich ne Runde Schmetterlinge jagen.
Frauchen hat im Anschluss mit mir eine Holzbank gestrichen. Also mit nem Pinsel natürlich, ich hab ihr nur dabei geholfen. Mir gefiel schon lange die Farbe von Herrchens Grillabdeckung nicht so richtig. Mein Plan ging voll auf. Ich lenkte Frauchen schön ab und zack, hat sie die Abdeckung aus Versehen angepinselt. Ein Glück war Herrchen nicht da. Als Frauchen mich verpfiffen hat, versuchte ich mit meinem treuen Vischelblick, ihn auf meine Seite zu ziehen. Geht immer. Er war gar nicht sauer. Jetzt war aber auch mal wieder Zeit für ein Nickerchen. Herrchen haben wir zur Feuerwehr geschickt, damit wir in Ruhe noch ein bisschen den Garten unsicher machen konnten. Schließlich muss ich ja gleich wieder beim Gießen helfen.
Morgen lassen wir Herrchen dann schön malochen gehen. Frauchen hat mir schon verraten, dass wir ne große Runde drehen werden, vielleicht auch mit einer kleinen Abkühlung.
Macht es gut ihr Lieben, bis die Tage.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Jul 2020, 17:24 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 30.06. – 01.07.2020

Moin, moin liebe Fans
So langsam geht meine Karriere als Rettungsschwimmer voran.
Gestern war ich mit Frauchen auf der Suche nach neuen Badestellen. Das ist mal gar nicht so einfach. Für die Zweibeiner gibt es ja extra offizielle Stellen wo sie sich ins kühle Nass stürzen können, aber für uns Vierbeiner ist das schon deutlich schwieriger.
So zogen wir los, um einige Stellen zu erkunden. Bei der ersten Stelle hatte Frauchen leider nicht ganz so eine gute Wahl getroffen. Zuerst warf sie mein Schwimmspieli ins Wasser und meine Wenigkeit glotze nur stumpf hinterher. Tja Frauchen, kannste ja mal selber hinschwimmen. Frauchens Glück war, dass der Wind mein Spieli in Richtung Ufer pustete und ich den Leckerlis, die sie ins Wasser warf, nicht wiederstehen konnte. Bin dann doch rein und hab es geholt. Als ich nach der ersten Runde Paddeln wieder an Land kam, hing so grünes Zeug an mir. Roch irgendwie ganz interessant, so nach modrigem Gras. Ich fand es gar nicht so schlimm, Frauchen eher ekelig. Einmal überzogen mit dem Zeug, gingen wir weiter zur nächsten Stelle. Zwischendurch musste ich mit ihr auch noch trainieren. Leinentraining und Co standen auf dem Programm. Toll, ich dachte wir sind hier, um Spaß zu haben. Den gab es dann aber an der nächsten Stelle. Wie für uns Vierbeiner geschaffen. Diesmal bin ich auch sofort hinter dem Spielding hinterher gehechtet. Das war eine schöne Abkühlung. Natürlich achten die Ollen immer darauf, dass ich noch nicht soviel schwimmen gehen und es werden einige Pausen mit eingebaut.
Zu Hause war ich erstmal ganz schön müde. Zeit für ein Nickerchen. Frauchen musste noch ein bisschen einkaufen, so durfte ich mein Päuschen bei der lieben Waltraud machen.

Heute Morgen sind wir für meine Verhältnisse sehr früh aufgestanden. Frauchen packte so lecker riechende Schälchen ein und stopfte ein T-Shirt von Herrchen in so ne Plastiktüte. Gemeinsam warteten wir dann auf ihn. Als er nach Hause kam, packte Frauchen wieder alles aus. Eigentlich stand wohl seit langem mal wieder Mantrailing an, nur leider spielte der blöde Wetteronkel nicht mit. Es regnete und regnete und regnete, den ganzen Tag. Toll und nu?
Herrchen entschied sich für ne Akkupflege. Ok, da bin ich erstmal dabei. Frauchen ist mit der lieben Waltraud losgefahren, um ein riesiges Körbchen zu kaufen. Also wenn die Waltraud nen Körbchen braucht, kann ich ihr doch eins von meinen geben. Ne, ist wohl ein ganz besonderes Körbchen für ihre neue Terrasse. Ok, Hauptsache ich darf das dann auch nutzen.
Herrchen hat das mit meiner neuen Vorliebe für Wasser leider total falsch verstanden. Also hier nochmal zur Erklärung: Wasser von unten ist gutes Wasser, Wasser von oben ist böses Wasser. Er hat es natürlich nicht verstanden. So mussten wir unbedingt ne Runde drehen. Toll, ich war klitschnass und hatte mal so gar keinen Bock mehr. Als wir wieder zu Hause waren, hörte es selbstverständlich auf zu regnen. Super Herrchen, das nächste Mal lass mich das lieber mit der Planung übernehmen. Zum Glück hatte er auch keine Lust mehr auf das Wetter und wir verbrachten den Rest des Nachmittags drinnen.
Abends hörte es tatsächlich auf zu regnen. Zeit um meinem Zweitjob nach zu gehen, Ornithologe. Ganz schön anstrengend, wenn man so viele Jobs hat wie ich.
Nu is aber Feierabend angesagt.
Macht es gut ihr Lieben und ich hoffe das ihr wenigstens trocken geblieben seid.
LG euer Emil





Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jul 2020, 20:00 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 02.07.2020

Hallo ihr Lieben.
Heute war mal Gartenoffice angesagt.
Herrchen musste erst noch zu einer Besprechung und ich bin mit den Mädels ab in den Garten. Es galt Grünzeug zu schnippeln, als Füllmaterial für das legendäre Hochbeet. Ja genau, das ist das Ding was Herrchen schon längst hätte basteln sollen. Heute hatte er Druck. Er versuchte sich noch zu drücken, aber ohne Erfolg. Ich versuchte natürlich ihn dabei zu unterstützen. So ganz hilfreich war ich wohl leider nicht. Ich dachte mir es kann nicht schaden, wenn ich schon mal mit der Schraubenpackung losstratze und diese am Arbeitsplatz verteile. Ok, hat die Sache eher ausgebremst. Dann versuche ich es halt wieder mit dem Werkzeug, auch nicht richtig. Puh, das ist aber auch echt schwierig. Dann muss ich halt umschwenken und beschäftige den Gärtner der Nachbarn. Der ist voll cool. Ich sprinte immer auf ihn zu und drehe kurz vor dem Zaun mit einem gekonnten Emilhaken ab. Irgendwann gibts dann ne kurze Krauleinheit durch den Zaun. Zwischendurch kurze Kontrolle bei Herrchen, nicht das er die Nerven verliert.
Als er eine kurze Planungspause einlegte, nutzte ich die Chance zu einer Sitzblockade auf seinem Schoß. Zwangspause quasi.
Er ist tatsächlich fertig geworden. Alles aus Resten von der alten Terrasse. Ich gebe zu, heute war kein Emiltag. Hatte trotzdem jede Menge zu tun und war beschäftigt. Morgen bin ich wohl wieder dran. Training steht an. Na ja, kann ja nicht jeden Tag frei haben.
Macht es gut ihr Lieben, bis die Tage!
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 20:15 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 03.07. – 04.07.2020

Hallo meine Lieben.
So geht das nicht weiter. Herrchen nimmt einfach immer mein Handy mit und ich kann kein Tagebuch schreiben. Vielleicht sollte er sich so langsam mal ein eigenes anschaffen. So war ich gestern mal wieder mit Frauchen home alone. Zuerst gingen wir ne kleine Runde in den Wald. Zum Glück war noch alles da. Hab ja schon lange keinen Kontrollgang mehr gemacht in meiner Hood. Schnell alle Bäume markiert und den Eichhörnchen klar gemacht, dass der Chef wieder da ist. Anschließend mussten wir das Hochbeet mit fertig bauen. Zuerst dachte ich, ich bekomme nen neuen Pool. Die Mädels haben Folie angetackert und ich hab alles ganz genau kontrolliert . Zum Schluss haben wir ganz viel Grünzeug geschnitten für die Bodenfüllung. Da geht aber noch ordentlich was rein. Für den Tag war aber erstmal Feierabend.

Heute morgen hab ich die ganze Zeit auf Herrchen gewartet. Nur kam er morgens nicht nach Hause. Er hatte heute Dienst mit seinen Seiljungs.
Mittags bekam die liebe Waltraud unser neues Körbchen geliefert. Also ich hoffe doch ganz stark, dass ich da auch mit rein darf.
Abends sind wir zu Frauchens Schwester und Schwager in den Garten gefahren. Die Ollen waren zum Grillen eingeladen. In dem Garten steht eine Blumenwiese, extra für die kleinen Sumsetypen. Ha, perfektes Jagdrevier für mich. Nur war das Gras so hoch, dass ich zwischendurch mal hochspringen musste, um mich zu orientieren. Die Zweibeiner haben sich mal wieder köstlich auf meine Kosten amüsiert. Angeblich hätte ich wie ein Känguru ausgesehen. Leider hab ich es wohl anschließend etwas übertrieben und bin zweimal ab durch die Hecke. Obwohl ich immer sofort zurückgelaufen bin, ging es für mich danach auf meine Decke. Die Ollen sind aber auch echt Spielverderber, nichts darf man. Ok, vielleicht hab ich es auch ein bisschen übertrieben. Den Rest des Abends ließ ich es mal lieber etwas ruhiger angehen. Morgen geht es ja auch wieder in die Hundeschule für uns, da muss ich fit sein.
Macht es erstmal gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild



Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 20:21 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 05.07.2020

Immer wieder Sonntags...
Hallo ihr Lieben. Zack, ist das Wochenende schon wieder vorbei. Leider immer viel zu schnell. Da wir gestern noch sehr lange unterwegs waren, wurde heute erst einmal länger gepoft. Nach dem Aufstehen bereiteten wir uns auf die Hundeschule vor. Endlich ging es wieder los. Hatte schon echt Sehnsucht.
Angekommen, mussten wir wie immer noch ein Weilchen warten, bis die Vorgruppe fertig war. Heute war sogar mein alter Vischelwelpenkumpel da. Das war ein Fest, wir haben uns ja so lange nicht mehr gesehen. Hab ihn erst gar nicht wiedererkannt, er hat so lange Beine bekommen. Er darf ein paar Nächte bei unserem Lehrer bleiben. Voll cool. Es geht ja nichts über ein gemeinsames Spiel unter Artgenossen. Man versteht sich halt. Leichte Panik kam bei Herrchen auf, als einen Boxenstop zur Wasseraufnahme machte. Er dachte ich wurde zerfleischt. Ich war wohl von oben bis unten mit roten Flecken übersät, die wie Blut aussahen. Mein Lehrer konnte schnell Entwarnung geben. Er hat ein paar Kirschbäume auf dem Gelände und wir haben uns in den Kirschen auf dem Boden gewälzt.
Beim heutigen Unterricht ging es um Aufmerksamkeit. Blöd war nur, dass wir alle vorher so getobt haben. Also hatte unser Lehrer mal wieder einen Trick parat, um uns an die Arbeit zu bekommen. Zuerst gab es ein paar Übungen mit Grundgehorsam und anschließend durften wir nach jeder Übung mit unseren Zweibeinern spielen. Eine Übung war etwas tricki für unsere Leinenführer. Wir mussten „Platz“ machen und andere Zweibeiner haben uns gerufen. Wir sollten selbstverständlich liegenbleiben. Tja, da ich ja grundsätzlich alle Zweibeiner liebe, war diese Übung für Herrchen schon eine große Herausforderung. Beim zweiten Mal hat es aber ganz gut geklappt. Herrchen meint ja, dass im Moment meine Ohren in der Hundeschule eher nur so Dekolappen sind. Hä, was hast du gesagt? Beim anschließenden Slalomlauf ohne Leine, habe ich die ersten Hütchen mit Bravur gemeistert, aber ab der Hälfte waren die Sumsetypen auf der Wiese viel interessanter. Es lief für meinen Domteur. Am Ende gab es für ihn noch eine Urkunde. Er hat erfolgreich am Aufbaukurs Grundgehorsam teilgenommen. Also ich finde er hat die Urkunde sehr verdient. Er hört auch schon viel besser auf mich. Ich werd wohl aber noch weiter mit den Ollen in die Schule gehen müssen. So ganz akkurat spuren sie noch nicht.
Nach dem Abschlussspielen wollten Herrchen und ich meinen Vischelkumpel mitnehmen. Wir hätten ihn einfach Mittwoch wieder mitgebracht, dass wäre gar nicht aufgefallen. Ui, das wär eine Sause geworden zu Hause. Ging leider nicht, glaub mein Lehrer wollte ihn nicht hergeben.
Auf der Rückfahrt war ich schon total kaputt und es dauerte nicht lange bis mir die Augen zu vielen. Zu Hause bekamen wir noch kurz Besuch vom Blechmann. Die Beiden haben noch mein neues Körbchen auf die Terrasse getragen. Meine Aufgabe war, ich zeigte ihnen wo sie hin müssen mit dem Gerät. Leider spielte das Wetter noch nicht so ganz mit, um ihn einzuweihen.
Anschließend musste Herrchen noch seine Ausrüstung von gestern checken. Da konnte ich ihm selbstverständlich bei helfen. Mit mir ging es viel schneller, oder auch nicht.
Danach war Schlafen angesagt bei mir. Echt anstrengend so ein Sonntag.
Macht es gut ihr Lieben und einen schönen Wochenstart euch allen!
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2020, 18:35 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 06.07. – 07.07.2020

Hallo liebe Fans
Also mein Start in die Woche war gestern schon mal supi. Um Frauchen auf Trapp zu halten, ließ ich schön den Teenie raushängen. Ohren auf Durchzug und Vollgas. Blöd war nur, dass wir Besuch bekamen. Der Besuch fand mich wiederum niedlich. Ja klar, wer kann mir schon wiederstehen.
Aber keine Angst, zwischendurch war ich auch ganz lieb, als ich schlief.
Als der Besuch wieder weg war, sind wir erstmal raus in den Garten. Sehr gut, ich bin dann mal auf der Suche nach den Sumsetypen. Nebenbei füllte ich mein persönliches Holzlager noch ein bisschen auf. Frauchen wühlte derweil ein bisschen in den Blumen rum.
Dafür das es ja angeblich nun Sommer sein soll, war es gestern doch recht frisch. Da Frauchen auch immer sehr schnell friert, wurde doch tatsächlich der Ofen angeheizt. Heeeeerlich, da mutierte ich auch wieder zu dem braven, kleinen Emil und vergaß die Teeniezeit für eine Weile. Abends musste Frauchen natürlich sofort alles Herrchen petzen. Gut, er kennt meine Phasen ja. Meine Ollen wissen ja, dass wir Vischels kleine Duracel-Clowns sind. Herrchen vergleicht mich immer mit nem Gremlin, der nach 0:00Uhr mit Red Bull gefüttert wurde, wenn ich meine Pubertierphase bekomme. Also ich finde die Zeit ganz lustig. Meine Ollen nehmen es aber auch mit viel Humor und freuen sich auf mein Erwachsenwerden.

Heute Morgen musste ich schon wieder früh aufstehen. Frauchen, die liebe Waltraud und das Frauchen von meiner geliebten Leni, sind heute ganz weit auswärts gefahren. Nach Holland oder so. In einen riesigen Schuppen, wo es ganz viele Blumen gibt. Supi, viele Blumen = viele Sumsetypen. Ich bin dabei. Ok, meine Ollen sahen das nicht so. Musste mit Herrchen zu Hause bleiben. Als Entschädigung ging es in meinen Forest. Mittlerweile glaube ich ja, dieses Training ist die ganze Zeit für meine Ollen. Wahrscheinlich wollen die noch mehr Urkunden von meinem Lehrer abstauben. So kam es, wie es kommen musste. Es wurde wieder mal geübt, geübt, geübt. Mein Coach hatte sich etwas Neues für unser Dummytraining ausgedacht. Er ging mit dem Dummy weg und legte ihn in den Wald. Dachte ich zumindest. Auf dem Rückweg zu mir, tat er so, als ob er noch fünf andere Dummys ablegte. Dann schickte er mich los. Ich natürlich blitzartig zu dem ersten Punkt, wo ich dachte der Dummy liegt da und wartet auf mich. Ähm, wo ist er denn? Mist, Herrchen hat mich veräppelt. Okay, dann muss ich mir wohl die anderen Punkte mal genauer anschauen. Tatsächlich, an einer der anderen Stellen, fand ich ihn. So so Herrchen, wenn du meinst das ich das nicht sofort durchschaue, bist du aber schief gewickelt. Beim zweiten Mal konnte er mich schon nicht mehr austricksen. Ich bin einfach seiner Fährte gefolgt und fand den Dummy so blitzschnell. Mein Drill-Sergeant war begeistert. Jedoch war das Training noch nicht vorbei. Es wurde noch ne Runde „Fuß“ gehen trainiert. Heute jedoch mal eine längere Strecke. Der Headcoach wollte wohl irgendwie herausfinden, ab wann meine Konzentration nachlässt. Na ja, wohl eher ab wann ich keinen Bock mehr habe. Leider wird er immer besser darin mich zu lesen. Sobald ich anfing rumzudameln, gabs nen „Sitz“ und wir machten ne Pause. So wurde die Strecke immer länger. Zum Schluss durfte ich dann noch ordentlich im Wald toben.
Zu Hause war anschließend Kuschelzeit angesagt. Herrchen musste heute mal nichts malochen und so machten wir nen schönen Männertag.
Bin gespannt wie es morgen weiter geht.
Macht es gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2020, 23:07 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 08.07.2020

Hallo meine Lieben.
Was für ein blödes Wetter mal wieder. Da mag man ja gar nicht raus gehen. Eigentlich dachte ich, dass heute mal wieder ausschlafen angesagt wäre. Herrchen hatte mal wieder andere Pläne. Nachdem die Terrasse für die liebe Waltraud nun fast fertig ist, geht es an meinem Balkon weiter. Hier muss ebenfalls der Bodenbelag erneuert werden. Dafür musste Herrchen heute Bretter sägen fahren. Ich kümmerte mich derweil um Frauchen.
Zwischendurch musste Frauchen noch ein bisschen Einkaufen fahren, damit die Ollen was zu kauen haben. Ich hatte aber auch alle Pfoten voll zu tun. Bin mit der Waltraud ab in den Garten und hab ihr beim Himbeeren pflücken geholfen. Genascht hab ich natürlich auch. Danach war Schuhe von den Ollen zur Waltraud bringen angesagt.
Als Herrchen wieder zu Hause war, brauchten wir beide eine Pause. Was für ne Maloche. Frauchen war auch fix und alle vom Einkaufen. Als sie nach Hause kam, ging es aber nochmal in den Garten. Herrchen ist wieder zum Blechmann gefahren. Ich hab Frauchen beim Einpflanzen geholfen. Meine Aufgabe war, den 20 Liter Sack Blumenerde, quer durch den Garten zu schlüren. Ok, vielleicht hab ich die Aufgabe auch falsch verstanden. Frauchen war nicht so begeistert.
Abends dachte ich ja eigentlich, es geht zur Schule. Heute haben wir jedoch Hundeschule geschwänzt. Aber, nicht das ihr denkt wir haben nen lauen Lenz gemacht. Ne ne, es ging zum Mantrailing. Endlich mal wieder. Raketenemil in seinem Element. Frauchen war auch mit dabei und hat uns sogar gefilmt. Natürlich schicke ich euch das Video mal mit, damit ihr seht, warum Herrchen bei der Geschichte anschließend kaputter ist als ich. Zu meiner Überraschung waren meine Bros auch vor Ort. Die waren aber schon fertig mit Trailen, sind ja auch schon Vollprofis und machen viel längere Strecken. Trotzdem haben wir erstmal ein super Gruppenfoto gemacht, mit noch einem Trailkollegen. Ihr könnt euch vorstellen, wie lange das Drapieren von uns gedauert hat. Haben uns ja auch schließlich „Jahre“ nicht gesehen. Meine Bros haben mir anschließend beim Trail auch noch mit zugeschaut. Da war der Leistungsdruck schon spürbar für mich. Man gut das ich nach dem Start meist auf und davon bin. Es hat wieder super viel Spaß gemacht, nur Herrchen ist echt ne lahme Wurst. Da muss ich dran arbeiten.
Macht es erstmal gut ihr Lieben und schickt mal die Sonne wieder vorbei, wenn ihr sie seht.
LG Euer Emil

Bild

Bild

Bild





Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2020, 21:55 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 09.07.2020

Hallo liebe Tagebuchfans.
So, ich setze mal ein Kopfgeld auf den Wetteronkel aus. Nen dicken Emilschmatzer für den, der mir sagt wie ich ihn finde. Hätte da mal so ein, zwei Fragen an ihn. Heute Morgen haben wir ausnahmsweise mal ein bisschen länger geschlafen. War bei mir aber auch bitter nötig. Das Mantrailing hatte es doch in sich. Irgendwie kam mir der Regen dann doch ganz recht, aber sagt es nicht weiter. Frauchen hat ihre ehemaligen Arbeitskollegen*innen besucht und Herrchen hat an der Beschaffung eines neuen Feuerwehrautos gearbeitet. Ich entschloss mich Herrchen zu helfen. Leider bin ich dabei wieder eingeschlafen. Ist aber auch echt anstrengend mit den ganzen Zahlen.
Zum Glück gabs heute den Ruhetag.
Anschließend ging es wieder raus in den Garten. In weiser Voraussicht hatte ich mir schon einen neuen Ast reserviert. Ganz Vischel untypisch legte ich mich ins nasse Gras und knöpfte mir den Kameraden vor. Mit Frauchen und der lieben Waltraud, wartete ich dann bis Herrchen wieder nach Hause kam. Er war nochmal los, na ihr ahnt es schon, genau zum Blechmann. Herrchen ist im Moment der beste Kunde. Es gab noch ein neues Vordach und auf einem Weg wurde eine coole Holztruhe abgeholt. Im Gegenzug erhielt der Blechmann ein altes Körbchen von uns.
Ich mag ihn ja, er kuschelt immer mit mir und riecht so gut nach seinem Vierbeiner. Hänge ihm immer am Schlappen. Das Körbchen habe ich vorsichtshalber nochmal inspiziert und anschließend schlich ich mich in die Firmenkarre vom Blechmann. Voll cool, da lagen ganz viele Decken drin.
Leider durfte ich nicht mitfahren. Die Männer haben das Körbchen noch schnell weggebracht und wir sind in den Garten zurück. Zwischendurch schlich ich mich ins Wohnzimmer von der Waltraud und stibitzte nen Zettel. Erstmal schön durch den Garten gewetzt damit. Die Ollen versuchen mich ja immer mit einem Tauschgeschäft zu locken, manchmal falle ich auch noch drauf rein. So wie heute, ich wurde mit einer leeren Lekerlitüte veräppelt. Na ja, so ein bisschen schlechtes Gewissen kam dann doch noch auf bei Frauchen. Später gab es dann für mich noch ein Kauteil. Das musste selbstverständlich erstmal tot gespielt werden von mir. Anschließend verfiel ich wieder in den Chillmodus und rollte mich auf der Gartenbank ein. Akkus waren schon wieder leer.
Hoffentlich ist das Wetter morgen endlich mal wieder besser. Frauchen und ich wollen ne schöne Runde drehen.
Macht es erstmal gut ihr Lieben, bis morgen.
Euer Emil

Bild

Bild

Bild

Bild



Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2020, 21:39 
Offline

Registriert: Mo 23. Dez 2019, 14:53
Beiträge: 223
Tagebucheintrag vom 10.07.2020

Hallo liebe Fans
Heute war wieder ein ereignisreicher Tag. Herrchen ist früh los, um dem Blechmann zu helfen. Ich hab erstmal schön ausgeschlafen mit Frauchen. Bei dem Blick aufs Wetterradar, ahnte ich schlimmes. Frauchen und ich zogen los in den Wald. Schöne Runde mit ordentlich Trainingseinheiten. Aber, was glaubt ihr ist uns wieder passier? Richtig, wir wurden klitschnass. Mal wieder. Das coole war, die Jungs mussten ihre Baustelle auch abbrechen. Somit ging es bei uns weiter. Heute wurde ein neues Vordach montiert und meine Terrasse hat ihre Beleuchtung bekommen. Richtig cool geworden. Also ich muss schon sagen, der Blechmann hat’s echt drauf. Ich hab selbstverständlich ordentlich mitgemacht. Werkzeug geklaut, dicke Schmatzer verteilt und natürlich hab ich mich wieder in der Firmenkarre versteckt.
Anschließend musste ich mit Herrchen noch die Terrasse reinigen. Abends wurde noch schnell der Grill für die Jungs angemacht. Ich nutze den unbeobachteten Moment, um mir wieder ein Blumenkörbchen zu klauen. Ich bin schon ein Meisterdieb.
Wir warteten extra bis es dunkel wurde, um die neue Beleuchtung zu testen. Daher gibts mein Tagebuch heute auch etwas später.
Macht es gut ihr Lieben, wir genießen noch ein bisschen das Ambiente.
LG Euer Emil



Bild

Bild



Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 268 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Miki - ca. 3 Monate junger UK Mix Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Christina Ostermeier
Antworten: 1
Hugó- ca. 9 Monate junger Vizsla-Mix-Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Christina Ostermeier
Antworten: 1
Linzer - ca. 3 Monate junger UK Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Christina Ostermeier
Antworten: 0
Rémusz (jetzt Stoph) ca. 1,5 jähriger UK Rüde
Forum: Hurra, wir wurden vermittelt
Autor: Christina Ostermeier
Antworten: 0

Tags

Bau, Essen, Ford

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz