Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: Sa 15. Aug 2020, 00:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Edmond - ca. 8 jähriger UK Rüde
BeitragVerfasst: So 17. Mär 2019, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2005, 13:00
Beiträge: 19280
Wohnort: Porta Westfalica
Unser Edmond hat es mit seinem Steine erweichenden Blick geschafft und damit die Herzen von Familie Heinlein erobert. In einem liebevollen Umfeld wird er nun die zweite Hälfte seines Lebens verbringen dürfen. Wir freuen uns sehr für Edmond und seine Familie :D.

Bild

Alter: 09.05.2010
Kastriert: Ja, 13.12.2018
Kupiert: Nein
Kinder: Ja
Katze: ?
Verträglich: Ja
Größe: 64cm SH
Erkrankung: Herzwurm positiv
Aufenthaltsort: Deutschland

Vermittlung durch: Annette Szauter

Bild

08.01.2019

...und hier kommt Herzensbrecher Edmond :D

Edmond wurde von einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgegriffen und lebte dort ein halbes Jahr. Dann sollte der Hund weg. Es hat einige Zeit gedauert, um heraus zu finden, ob der gute Junge vermisst wird. Ende Dezember war es dann soweit, niemand vermisste Edmond, und so wurde er ein "ViN-Hund"!

Edmond ist einfach der Knaller und wird DER Glücksgriff für seine neue Familie werden.

Nicht nur sein ehrlicher, lieber Blick zeigt, wie toll er ist.
Er zeigt sich als ausgesprochen intelligent, er ist nicht aufdringlich, nicht dickköpfig und ein vorzüglicher Begleiter.

Das süße "Graufell" verzaubert alle Menschen, egal ob groß oder klein, und er liebt sie genauso, will gefallen und freut sich über jegliche Zuwendung. Mit seinen Artgenossen kommt er gut klar, bevorzugt aber ganz klar den Menschen, auch wenn er ab und an auch mal mit seinen Hundekumpels spielt.

Edmond ist zwar schon in Ehren ergraut, zählt aber noch lange nicht zum alten Eisen. Er möchte nun seinen ganz eigene Familie haben, die er mit all seinen tollen Charaktereigenschaften in seinen Bann ziehen kann.

Bild

Bild

Bild

Bild









Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Mär 2019, 12:26 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Hallo, liebe VIN-Gemeinde!
Seit Jahren haben wir hier mitgelesen, und mit Besitzern und Hunden gefreut, gebangt, getrauert. Jetzt sind wir auch dabei:
WIR HABEN EDMOND!! :D
Sein Blick war´s, der uns mitten ins Herz traf. Und doch waren da so viele Berge zu überwinden: passen wir - zwei Zweibeiner und der 6-jährige Vizsla Matti zu Edmond - und er zu uns?
Die ersten Wochen waren eine Gefühlsachterbahn. Kam Edmond doch mit Herzwürmern im Gepäck und verträgt die notwendige Behandlung denkbar schlecht: Übelkeit, Brechen, Durchfall, dazu muskuläre Probleme und offensichtlich wenig "Hauskenntnis". Der Küchenblock wurde angepinkelt (leider bekomme ich die Markierung kaum mehr aus dem Parkett :roll: ), das Sofa vereinnahmt - zwischen all den Wäschekörben, Zeitungen und Büchern, die das Sofa blockieren sollte, fand Edmond doch noch ein Plätzchen um sich dazwischen zu quetschen.
Überlegt hatten wir gut und lange im Vorfeld - aber die Realität sieht doch dann etwas anders aus. Ich denke, das geht nicht nur uns so. Nach drei Wochen traf Matti die Entscheidung für uns: er leckte Edmond nach einem Gassi-Gang trocken.
Das war´s dann: aus Edmond wurde EDE, weil er darauf besser hört und uns nun nicht mehr jeder fragt, ob der Hund mit Nachnamen vielleicht Stoiber heißt..... Ich lerne, mit den Brechattacken klar zu kommen (leider war Matti schon mal dem Tod näher als dem Leben und Brechen wie Durchfall trickern meine Gefühlswelt ziemlich).
Ansonsten ist Ede wie beschrieben - ein kleveres Kerlchen, das schnell lernt und einfach nur lieb ist. Zeige ich ihm sein Ohrmittel, legt er sich an Ort und Stelle auf die Seite und wartet auf die Behandlung. Habe ich das Spot-on gegen die Herzwürmer in der Hand, muss ich Ede im ganzen Haus suchen. "Sitz" funktionierte schon am ersten Tag - gibt´s doch da Futter oder "Medizin im Käsemantel". Seit einer Woche geht er auf sein Hundebett, wenn er "geh Heia" hört.
Und was für uns absolut wichtig ist: die beiden Buben wachsen zusammen! Kompliment an beide Jungs: kein Futterneid, friedliches nebeneinander Liegen. Zusammen werden Mauselöcher gefunden und inspiziert, gemeinsam die Demarkationslinie zum Nachbargrundstück, in das ein Labi-Welpe eingezogen ist, bepinkelt. Ein Traum!
Die Jungs können miteinander! Und so wachsen auch wir Tag für Tag hinein in das Leben mit zwei Fellnasen. Alles wird - und es wird immer besser!
Danke an die Telefonseelsorge von Annette, die psychisch-moralisch unsere ersten Wochen mit dem Ede-Bub unterstützt hat! Es braucht alles seine Zeit - und die nehmen wir uns!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Mär 2019, 12:47 
Offline

Registriert: Fr 5. Dez 2008, 12:16
Beiträge: 26170
Hallo liebe Gitta :D

Ede wie ihr ihn nun liebevoll nennt und auch hervorragend zu dem Herzensbrecher mit dem Wahnsinnsblick passt hat uns alle tief berührt, nicht nur das gesamte ViN Team hat mit ihm gefiebert , Ede hat einen großen heimlichen Fanblock :mrgreen:

Aller Anfang ist manchmal etwas holprig, ich konnte es gut verstehen das ihr die erste Zeit sehr hin und her gerissen wart , gerade mit eurer Vorgeschichte was ein "kranker" Hund bedeutet.

Es sollte so sein und es ist gut so ! Was nützt eine unüberlegte Anschaffung eines Lebewesens mit dem man gemeinsam möglichst viele Jahre verbringen möchte und beide Seiten sollen und müssen glücklich sein.

Matti hat nun einen wundervollen Kumpel und ihr einen Herzensbrecher mehr :mrgreen:

Und zu dem Parkett etc . seht es als individuellen Touch :P Bei der Masse an "Notvischels" die sich bei mir die Klinke in die Hand geben, könnte ich gar keine Stelle mehr benennen die nicht irgendwann jegliche Ausscheidungen kennen gelernt hat :roll: Glaube mir, manchmal bin auch ich den Tränen nahe oder könnte aus der Haut fahren aber immer wieder gerät es schnell in Vergessenheit wenn ich sehe wie schnell sich meine Schützlinge positiv verändern und sich das Putzen allemal gelohnt hat :mrgreen:

Was glaubt ihr was der Labbiwelpe vom Nachbar noch für Spuren machen wird ... :twisted:

Ich wünsche euch 4 eine ganz tolle gemeinsame Zeit und freue mich auf jede weiter Geschichte von Ede und Matti, die Bilder werden alle Herzen höher schlagen lassen.

Danke das ihr euch auf EDE eingelassen habt und ihm nun ein wunderbares Zuhause geschenkt :!:


Liebe Grüße Annette , Nala, Zukki und Oskar


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Mär 2019, 14:19 
Offline

Registriert: Mi 18. Sep 2013, 19:30
Beiträge: 33367
Wohnort: Walldorf
Hier sind auch schon die ersten Bilder von dem zauberhaften Schatz:

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Mär 2019, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mai 2012, 11:09
Beiträge: 69
Wohnort: Nürnberg
Liebe Gitta, lieber Ulli,

wir haben uns so gefreut, als Ihr uns gesagt habt, dass EDE bei Euch bleiben darf :lol:
Er hat das große Los gezogen und hätte es nicht besser erwischen können und mit Matti hat er den perfekten Kumpel.

Wir freuen uns schon auf's Gassi gehen.
Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Zeit und viel Spaß mit euren Fellnasen.

Ganz liebe Grüße
Emma, Anke und Hans

_________________
Servus die Hofmann's aus Bayern

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 19:42 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
9 Wochen mit Ede

Seit 9 Wochen bereichert Mister Ede nun schon unser Leben. Mal Sturkopf (den man aber ganz gut umlenken kann), mal Chameur, mal aufgekratzt, mal ganz still und leise, weil ihm vom Antibiotikum sprichwörtlich hundeelend ist.
Ede ist so langsam angekommen. Noch immer überwältigt ihn die Vielfalt der Gerüche und hündischer Sehenswürdigkeiten auf den Gassi-Gängen derart, dass er nicht immer hören kann.... Aaaah - hier noch ein Grasbüschelchen mit leckerem Geruch, da noch ein Schmetterling... ach, hat da jemand gerufen??? :o

Insgesamt merkt man ihm an, dass er sich heimisch fühlt und anfängt, sein Leben zu genießen. Besonders natürlich, wenn er sich in einer Antibiotika-Pause der Herzwurmbehandlung befindet. So wie jetzt - wow - da muss man manchmal schon ganz schön schnell sein, um noch so eben auf das Ende der Schleppleine zu treten.... :roll:
Kein Vergleich noch mit dem ziemlich schlacksigen Vizsla von Ende Januar, der Probleme hatte, seine Gliedmaßen bei schnellerem Gang zu koordinieren, der vor Schmerzen in den Gelenken manchmal kaum laufen konnte. Da sieht man schon definierte Muskeln, der Körper ist schlanker, drahtiger und der Rücken hängt kaum mehr durch.

Ob er im früheren Leben mal einem Jäger gehörte? Enten auf den kleinen Weihern sind doch zu verführerisch.... Da könnte man es dann doch wagen, mit ein oder zwei Beinchen in den noch kalten See zu steigen. Auf jeden Fall wird er sehr schnell, wenn er Wachteln bemerkt......

Im Haus hält sich Ede gut an die Regeln - schläft auf seinem Bett, tauscht mit Bruder Matti die Heia - oder teilt sie mit ihm. Zu zweit ist man eben weniger allein :lol: Er setzt sich vor den Napf und wartet geduldig auf das Essens-Kommando, lässt sich genüsslich den Pelz auskämmen, Ohren putzen oder nach Zecken absuchen. Alles, was seine Zweibeiner ihm ihm machen, findet er klasse.

Ede ist ein ziemlich schlaues Kerlchen - wenn sein Bruder wieder mal Strümpfe stibitzt hat um diese gegen Leckerlis einzutauschen, kommt er ganz schnell angerannt, setzt sich einfach daneben und kassiert ebenso ab!

Bei Hundespaziergängen ist Ede einfach nur gechillt! Hat mich da einer angemeckert? - Hab ich gar nicht gemerkt.... ich schnüffel mal weiter.
Völlig entspannt zeigt er sich in jeder Begegnung, läuft im Rudel mit. Oder er nutzt die Gunst der Stunde, wenn seine Zweibeiner nicht so genau auf ihn achten - und macht mal eben sein Ding.

Heute hatten wir Besuch von Emma - der Hofmannschen Rennsemmel.
Auch bei diesem Energiebündel blieb Ede vollkommen abgeklärt. Mal geschnuppert, was da mitläuft - und gut war´s die ganze Tour.

Wir genießen nun die nächsten 4 Wochen ohne Medis und freuen uns jeden Tag über einen erwachenden, munteren Ede.

Es grüßen die Heinleins mit Ede und Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mai 2012, 11:09
Beiträge: 69
Wohnort: Nürnberg
Schee wars :lol:
Hier noch einige Bilder und Meinungen zu unserem Spaziergang!

Na was kommt den da für eine halbe Portion??? Die wird nicht lange mitlaufen können oder was meinste du Matti
Bild

Na ja Ede........ aber eine gute Figur hat sie schon da hengt mir gleich die Zunge raus.
Bild

Mir gleich...... ich geh mal den Weiher absuchen.
Bild

Matti schau mal jetzt macht sie einen auf Fotomodell
Bild

Das kann ich auch
Bild


Matti komm doch auch her....ich will doch nix von Emma...ist mir zu jung.
Bild

Trägt die Nase ganz schön hoch....sei doch nicht so böse
Bild
Bild

Na dann bis zum nächsten mal kleine Emma.
Bild

_________________
Servus die Hofmann's aus Bayern

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34814
Wohnort: Kassel
Na, da scheinen ja nicht nur die Hunde ihren Spaß gehabt zu haben... :mrgreen:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2019, 22:25 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Neues von Ede

Ede hatte Geburtstag :) ! Neun Jahre ist er geworden und hat es ganz gut weggesteckt! Bisher zeigt er keine Anzeichen von Midlifecrises :roll:


Bild

Bild


Seit vier Monaten ist er nun bei uns und vertraut uns immer mehr. Zwar ist die Schleppleine noch am Geschirr dran - aber Ede hört auf ein Stopp-Signal und bleibt relativ zuverlässig stehen.

Auch mit der Therapie gegen die Herzwürmer wird es ;-) . Seit er Heilerde ins Futter gemischt bekommt, verträgt er das Antibiotikum ganz gut. Wir sind im 3. Zyklus und diesmal hat er sich nicht übergeben oder übermäßig Gras fressen müssen. :)
In der Nacht ist er auch zuverlässig "dicht" - und unser Parkett atmet auf... es bleibt trocken.

Zwar ist von Edes Vergangenheit nichts bekannt, aber wir fragen uns, ob er nicht doch ein ausrangierter Jagdhund ist. Diese plötzlich veränderte Körperspannung beim Anblick von Enten - die Schnelligkeit mit der er eine Maus sieht, packt, knackt.. schneller als sein "junger Bruder" Matti. Und auf Kommando kann er alles wieder fallen lassen und sogar ausspucken.. :lol:

Relativ klar ist uns, dass Ede in seiner Vergangenheit nicht so gute Erfahrungen mit großen Männern gemacht hat. Ducken, sich ganz klein zusammenkauern und am liebsten im gedachten Mauseloch verschwinden, wenn ein fremder großer Mann ihm zu nahe kommt - da braucht er noch ein wenig Zeit um zu lernen, dass er nun keine Angst mehr zu haben braucht.

Und lernen kann er ganz schnell - rannte er anfangs panisch vor dem Staubsauger weg, beobachtet er nun von seinem Liegeplatz aus, wie ich um ihn herum sauge - in der Küche liegt er dort, wo er am meisten im Weg ist und lässt sich auch nicht stören, wenn ich Türen oder Schubladen über ihn drüber öffne.... da ist er sicher und genießt es nah bei seinem Menschen zu sein :D

Nun freuen wir uns auf den ersten Urlaub mit Ede - an Pfingsten geht es in die Berge. Mal sehen, was er davon hält :P

Bild

Es grüßen die Heinleins mit den den Jungs
und danken Annette für das Einstellen der Bilder.... ;-)
-


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2019, 11:25 
Offline

Registriert: Sa 14. Okt 2017, 13:32
Beiträge: 57
Herzlichen Glückwunsch lieber Ede! Wir wünschen dir von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und entspannte Stunden und gaaaanz viel Zeit mit deiner Familie. Das hast du dir so sehr verdient!

Beste Grüße senden Nicole Mierke mit Apollo


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2019, 16:07 
Offline

Registriert: Mi 20. Mär 2019, 15:39
Beiträge: 25
Alles Gute zum Geburtstag lieber Ede, der Hund mit dem liebevollen Gesicht :)
Hoffentlich bekommst Du bald die blöden Herzwürmer los ; damit Du nochmal richtig
Los starten kannst , du kleine Maus!

Lg Grüße
Christiane Nitschke mit Tücsök

_________________
Ein Leben ohne Vizsla ist möglich, aber sinnlos :D :D


Tücsi wir lieben Dich bis zu den Sternen und zurück.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 7. Jul 2019, 22:34 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Edes wohl erster Urlaub

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Chiemgau - Wandern - kleine Seen nach möglicher Beute durchsuchen - auf den "kleinen Bruder" aufpassen - synchron schlafen - zu müde sein, um im Stehen zu fressen - schön war´s und Ede war ganz glücklich, wieder mit nach Hause zu dürfen.

Inzwischen ist uns diese Wundertüte noch näher ans Herz gerückt - was er wohl erlebt haben mag? Auf jeden Fall fängt er einen Vogel schneller als die Nachbarskatze das kann - und im See schwimmt er zielstrebig den Enten hinterher. Zum Glück sind die dann doch schneller. Nach dem Schwimmen wird Ede von Matti immer liebevoll getrocknet - das muss sein! Dafür beschützt Ede den "Kleinen", wenn diesem ein anderer Hund dumm kommt. Da wird erst akustisch eine Warnung gegeben - und wenn es sein muss, eben auch mal kurz aber heftig eine körperliche Ansage gemacht.

Wir wünschen allen wunderschöne Sommertage,
es grüßen Gitta & Ulli mit Matti & Ede


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 18:33 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Edes´ Sommer

Der Sommer begann für Ede mit einer größeren Ohrengeschichte. Fanden wir es auf den "Kennenlern-Videos" über Ede noch lustig, dass er sich auf die Seite warf und sogar einen Purzelbaum machte, merkten wir dann doch, dass er große Probleme mit beiden Ohren hatte. Der erste Tierarzt verschrieb ein Antibiotikum nach dem anderen, der nächste schaute nun doch mal mit einem Endoskop in die Lauscher. Bei beiden Ohren war kein Trommelfell mehr zu sehen - alles schwarz von Hefen, dick geschwollene Gehörgänge und wohl auch ziemlich schmerzhaft für den armen Ede. Eine längere Behandlung über Wochen erfolgte - nun sind die Ohren sauber, schmerzfrei. Es hat sich jedoch gezeigt, dass in einem Ohr ein Polyp sitzt, der eventuell herausoperiert werden muss, damit nicht wieder die ganze Symptomatik von vorne beginnt... Bisher behandeln wir täglich mit Cortison in der Hoffnung, dass das Dings sich verkleinert und das Ohr somit wieder gut belüftet werden kann.

Zu Edes Unglück meinte der Dog-Doc noch, dass an seiner Figur mal gearbeitet werden müsste - 31 KG - zu schwer.....
Au weia - das ist die Quadratur des Kreises! Matti, das Rippchen muss ständig gestopft werden, damit er nicht zu dünn wird, Ede soll weniger werden. :roll:
Gemüse als Füller akzeptiert der Ede-Bär mittlerweile - aber unterwegs nascht er dann schon mal gerne ein Mäuschen (wie viele Kalorien muss ich da vom Tagesbedarf abziehen?? :shock: ), findet Essensreste in den Büschen oder nagt Brombeeren direkt vom Strauch....


Bild


Den "Sommerhit" schlechthin brachte Ede aber vor zwei Wochen! :cry: Er verschwand mit einem Satz in einem riesengroßen Maisfeld und kam nicht mehr raus! Der Kerl war so schnell, dass mein Mann nicht mal mehr auf die Schlepp treten konnte...Samstag, 14 Uhr. Nach einer irren langen Stunde Warten, Rufen, Laufen, Suchen war Ede immer noch verschwunden. Mein Mann und ich wechselten uns ab: immer einer blieb an der Stelle, an der Ede wohl eine Spur aufgenommen hatte, der andere fuhr die Gegend ab, fragte Passanten und andere Gassigeher. Durch das dichte Maisfeld haben wir uns auch durchgekämpft - aber bei geschätzten tausend Quadratmetern Mais und mehreren aneinanderhängenden Feldern ein zweckloses Unterfangen.
Nichts - niente - no - rien -nada. :roll: :roll: :roll:
Polizei - Tierheim - Tasso waren unsere nächsten Info-Stellen. Dann das world-wide-web - mit Hilfe von Freunden und den Kindern wurde in verschiedenen Netzwerken Ede zur Fahndung ausgeschrieben.
Inzwischen dämmerte es schon und unsere Angst um den Buben wurde immer größer. Wir malten uns sämtliche Schrecken aus - Ede blieb verschwunden.
Am Ort seines Verschwindens legten wir um Mitternacht seine Decke aus und uns ein paar Stunden aufs Ohr. Gleich nach Sonnenaufgang wechselten wir uns am Maisfeld wieder ab. Eine Freundin brachte die Tasso-Poster an verschiedenen Orten aus - und wir warteten und suchten wieder abwechselnd.
Ein Motorsegler vom nahegelegenen Flugplatz zog Kreise über den Feldern - aber der Bewuchs war so dicht, dass der Pilot nichts außer Grün sehen konnte.
Die Hilfsbereitschaft und Anteilnahme aller, die uns am Feld kampieren sahen, war riesengroß - die Suchmeldungen wurden einige hundert Male geteilt. Aber es schien aussichtslos! :cry: :cry: :cry:

Plötzlich, um 13 Uhr - Sonntag Mittag, nach unendlichen 23 Stunden - kam Ede ohne Geschirr und Schlepp aus dem Maisfeld - 2m neben der Stelle, an der er verschwunden war. Der Bub muss in nächster Nähe festgehangen sein und brauchte eben so lange, bis er sich freigebissen hatte.
Erleichterung pur - bei den Zwei- und Vierbeinern. Edes Kumpel Matti war so durch den Wind, dass er sein Fressen verweigerte. Dies verschlang Ede gleich nach seiner Heimkehr - und fiel in einen tiefen Hundeschlaf.

Bild

"Ein Bett im Maisfeld".... das findet Ede nicht mehr schön, denn er würdigt Maisfelder keines Blickes mehr! Zum Glück!

Berühmt ist er jetzt, der Bub, denn wir werden hier im "Dorf" ganz oft angesprochen, ob das nicht der Hund aus der Suchmeldung sei - oder es wird sich auch erkundigt, ob er wieder da ist.

Wir brauchen solche Erfahrungen nicht mehr - jeder, dessen Hund auch mal "nur" 10 Minuten "in eigener Sache" unterwegs war, wird mitfühlen können..... :wink: :wink:

Wir hoffen nun auf einen - in Bezug auf Katastrophen - ganz unspäktakulären Herbst
und grüßen herzlich,

die Heinleins: Gitta & Ulli mit Ede & Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 14:35 
Offline

Registriert: Mi 7. Mär 2007, 19:53
Beiträge: 826
Gottseidank konnte sich der Bub befreien, über alles andere möchte man gar nicht nachdenken...:-(((

Cara war in jungen Jahr mal eine Dreiviertelstunde spurlos im Wald verschwunden, ich kann also nachempfinden durch welche emotionalen Täler sie gehen mussten.

Drücke ganz feste die Daumen, dass es einen ruhigen Herbst und, und, und..... gibt.

Herzliche Grüße
Ruth Mitteis & Cara


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34814
Wohnort: Kassel
Hallo Ede,

was für ein Erlebnis :shock:

Gut, dass es ein Happyend gab.

Liebe Grüße von den Kasselern


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 19:24 
Offline

Registriert: Sa 5. Apr 2014, 15:07
Beiträge: 5182
Auweia... was haben Sie alle da durchgemacht :shock: :shock: :shock:
Gott sei Dank mit Happy-End :D :D :D
Weiterhin alles Gute und einen Schutzengel :wink:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 7. Sep 2019, 13:24 
Offline

Registriert: Mi 20. Mär 2019, 15:39
Beiträge: 25
Hallo liebe Familie Heinlein, lieber Ede, lieber Matti
Was habt ihr für Ängste ausgestanden :cry: können uns gut reinversetzen :cry:
Lieber Ede das machst Du nicht mehr . Die Verlustängste sind groß für Dich und Deine Familie :| alles ist gut geworden für Euch alle :D

Liebe Grüße Christiane mit Tücsök ü

_________________
Ein Leben ohne Vizsla ist möglich, aber sinnlos :D :D


Tücsi wir lieben Dich bis zu den Sternen und zurück.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 13:59 
Offline

Registriert: Sa 14. Okt 2017, 13:32
Beiträge: 57
Liebe Familie Heinlein, lieber Ede und lieber Matti,

na nun ist mein Puls aber auf 160 geschnellt. Du meine Güte, was bei dem Ausflug ins Maisfeld alles hätte passieren können...! Daran mag ich gar nicht denken. Ich kann mir gut vorstellen, welche Ängste Sie um Ede hatten. Der arme Bub ... Weder in Ihrer noch in seiner Haut möchte ich gesteckt haben. Es ist sehr bewegend, was Sie innerhalb der Zeit auf die Beine gestellt haben, um ihn zu finden. Da wurde sicherlich jede Sekunde zur Stunde... Gott sei Dank ist alles gut gegangen!

Wir wünschen Ihnen alles Gute, in Zukunft angst- und stressfreie Ausflüge und nur noch Freude mit Ede und Matti.

Herzliche Grüße senden Nicole Mierke mit Apollo


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Sep 2019, 11:25 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Hallo, liebe Zweibeiner und Fellnasen!

Da hab ich mich aber gefreut, dass so viele mit mir und meinen Zweibeinern gezittert haben. :D
Ja - war ein krasser Ausflug, den ich so bestimmt nicht mehr machen will. :cry:

In Haus und Garten höre ich super - aber draußen überkommt mich dann manchmal das Gefühl, so lecker riechende Spuren doch verfolgen zu müssen. Ich bin dann voll auf Droge und höre nicht mehr auf meine Zweibeiner.
Die wiederum glauben, ich mache das, weil ich mich früher selbst versorgen musste und noch nicht glauben kann, dass pünktlich drei Mal am Tag der Napf mit leckerem Essen gefüllt wird.

Liebe Schwestern und Brüder, darf ich mal fragen, ob und wie ihr das hinbekommen habt - so mit dem Hören draußen?
Matti ist so´n Einser-Schüler - ein Pfiff und der dreht um - aber ich hör das draußen nicht :shock: :shock: :shock:
Der Streber kassiert getrockneten Pansen und ich gar nichts, weil der Hase ja nicht so blöd ist und am Ende der Spur auf mich wartet ... :evil:
Draußen riecht halt alles so saulecker..... :cry: :cry: Ich kann da nicht anders.

Jetzt soll ich noch länger an der Schlepp laufen - naja, besser als im Maisfeld festzusitzen und alleine in dunkler Nacht bleiben zu müssen. :?
Vielleicht brauche ich noch mehr Zeit um mich nicht mehr so ablenken zu lassen. Ich will das unbedingt versuchen.

Naja, manchmal strecke ich auch nur die Füße auf die Terrasse, dann komme ich schon nicht in Versuchung...


Bild


Grad bin ich eh nicht so lauffreudig - ich bekomme morgens und abends so komische runde Dinger im Käsemantel - meine Zweibeiner sagen, dann geht es mir bald besser wegen der doofen Herzwürmer - aber mir ist da ganz komisch. Früh renn ich ganz schnell in den Garten, fresse Gras wie ne Kuh und schnell wieder rein, damit ich im Wohnzimmer meinen Mageninhalt ausbreiten kann. Schließlich will ich das Stinkezeugs nicht im Garten verteilen.
Die runden Dinger gibt´s noch 8 Tage - dann darf ich wieder Käse mit nichts drin nach dem Fressen haben :D

Ich wünsch euch allen einen wunderschönen Sonntag!
Bestimmt grüßen auch meine Zweibeiner und der Einser- Schüler Matti :lol:

Euer Ede
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2019, 11:00 
Offline

Registriert: Sa 14. Okt 2017, 13:32
Beiträge: 57
Hallo Ede,

also ich glaube, dass es nicht lange dauern wird, dann bist du auch so'n Streber wie Matti. Du hast nämllich mega tolle Hundeeltern bekommen, die nur das Beste für dich wollen. Und wenn du das kapiert hast, dann biste auch so'n Einser-Schüler, glaub mir :mrgreen:

Gute Besserung wegen der Herzwürmer! Wir drücken die Daumen, dass du dir den Käse bald wieder ohne diese runden Dinger drin schmecken lassen kannst.

Alles Liebe für Dich, deine Eltern und den Streber an deiner Seite!

Beste Grüße senden Nicole Mierke mit Apollo


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 11:41 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
9 Monate Ede :lol:

Ende Februar kam Edmond, Ede, Bärchen, Schnarchnase, Dicker zu uns.
Er ist nicht mehr weg zu denken und hat sich tief in die Herzen aller eingegraben.

Einen kompletten Freilauf können wir ihm leider noch nicht gönnen - in machen Situationen erscheint
er wie taub, weil irgendetwas ihn so fesselt. Drinnen entgeht ihm kein Öffnen des Kühlschranks oder der Tür
zum Futtersack - schwupps ist er zur Stelle. Er hört also ganz normal. :wink:

Aber es tut sich trotzdem täglich wieder Neues - er orientiert sich draußen viel besser an uns, fängt sogar ab
und an das Spielen an und kuschelt vizsla-gemäß. :P :D

Floh er anfangs panisch vor dem Kaminfeuer, liegt er heute mit seinem Kumpel davor und genießt die Wärme.

Bild

Bild


Auch Decken und Kissen weiß er inzwischen zu schätzen.

Was uns freut wie Bolle: am Dienstag gab´s die allerletzte Tablette gegen die Herzwürmer!

Ende von Übelkeit, wildem Grasfressen und Erbrechen - und hoffentlich auch der Mitbewohner.
In einigen Monaten wird der Bluttest zeigen, ob wir über die Würmer gesiegt haben.
Aber wir sind zuversichtlich, denn Ede läuft schneller und raumgreifender, ist weniger außer Puste - das muss einfach!

Liebe Grüße senden an alle VIN-Fans
die Heinleins mit Ede und Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2019, 10:23 
Offline

Registriert: Mi 20. Mär 2019, 15:39
Beiträge: 25
Lieber Ede,
Schön ,wieder was von Dir zu hören und dieses Mal keine Hiobsbotschaft :D
Dein Horrorausflug ist mir gut in Erinnerung , könnte von mir sein 8)
Wir freuen uns alle, wenn Du endlich Deine Herzwürmerprozedur hinter Dir hast und Du die blöden Dinger besiegt hast :P
Du hast jetzt ein wunderbares Leben mit Deinem tollen Bruder Matti und Deinen Zweibeinern :lol:

Wir wünschen Dir Gesundheit, viele Leckerchen und Streicheleinheiten
Dein Tücsök mit Frauchen Christiane

_________________
Ein Leben ohne Vizsla ist möglich, aber sinnlos :D :D


Tücsi wir lieben Dich bis zu den Sternen und zurück.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Dez 2019, 16:48 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Wie ein "alter Bär" doch noch zum Einser-Schüler wird :lol:

Seit Monaten läuft Meister Ede an der langen Leine weil er draußen oft so "verklärt" schnuffelt, dass er kein Kommando mehr hört.
Doch plötzlich hat es "klick" gemacht - Ede schaut sich nach uns um, kommt zurück, wenn wir stehen bleiben.
Das machte uns schließlich Mut, es mit dem Freilauf zu versuchen.
Und siehe da: der Bub kann es. Er läuft super zuverlässig in maximalem Abstand von 10 Metern, rennt sofort zurück, wenn Frauchen sich versteckt hat.
Schlägt er sich mal in die Büsche, reicht ein Kommando und er ist wieder auf dem Weg.
Ja - nach zehn Monaten hat sich auch das große Bärchen den Freilauf erarbeitet. :D :P
Es macht so viel mehr Spaß, wenn beide Hunde frei laufen, rennen und springen dürfen!
Auch an unser Notkommando "STOPP" hält sich Ede perfekt und bewegt sich keinen Meter mehr vorwärts.
Das hätten wir nie gedacht - vielmehr hatten wir uns schon damit abgefunden, dass Ede ein "Leinenhund" bleiben wird.

Und das Zuckerl: nach dem Gassi setzt sich Ede wie selbstverständlich auf die Schmutzmatte und wartet auf die "Massage" mit dem Pfotentuch,
die er sichtlich genießt. Er scheint sogar mit einem Augenbrauenrunzeln seinen Kumpel Matti zu tadeln, der nach dem Gassi sofort zum Napf stürmt. :lol: :lol: :lol:

Wir wünschen der Vischel-Gemeinde einen schönen dritten Advent!
Liebe Grüße von
den Heinleins mit Ede und Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Jan 2020, 12:33 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Ein Jahr mit Ede

Genau vor einem Jahr kam er an - mit dem Taxi direkt aus Füle.
Die Erinnerung ist wie gestern - raus aus dem Transporter - Minuten lang den Briefkasten "gegossen",
die Auffahrt mit einigen Haufen "geschmückt": so erleichtert war Edmond, dass er endlich da war :lol:


Bild


Seine Erleichterung hielt auch einige Wochen im Haus an :roll: - aber am Schluss hat er doch kapiert, dass
man seinen persönlichen Bereich besser sauber halten sollte. :D

Unser Ede hat in diesem Jahr unheimlich viel gelernt:
- nicht mehr ducken müssen, wenn fremde Personen schnell auf ihn zu kommen
- Essen muss man sich nicht mehr auf dem Feld besorgen - es gibt drei gefüllte Näpfe am Tag
- Feuer im Wohnzimmer ist zum Wärmen und nicht zum Fürchten da
- in den Kofferraum muss man nicht unbedingt gehoben werden
- aus dem Auto schnell raus, wenn es nach Wald riecht - wenn es nach Tierarzt riecht, platt auf den Boden drücken
- geht die Kühlschranktür auf, muss man nur in der Küche im Weg liegen, bis endlich etwas Leckeres den Weg zum Hundeplatz findet
- tauscht Matti geklaute Socken gegen Gutsies, setzt man sich einfach zum Abstauben derselben daneben
- draußen ist ein "Stopp" unbedingt einzuhalten, denn dann darf man auch leinenlos flitzen

Es gäbe noch so viel aufzuzählen - der Bub ist einfach der Hammer, ein Genie an Gelassenheit und absolutem Vertrauen in seine Menschen. Und auch wenn wir seit einem Jahr immer noch mit fiesen, schmerzhaften Ohrenentzündungen kämpfen, lässt sich Ede täglich zwei Mal geduldig schwanzwedelnd behandeln.
Ede ist dankbar für jeden Streichler, jede Zuwendung. Seinen gefüllten Napf begrüßt er jedes Mal mit einem bühnenreifen Tanz.

Es gab harte Zeiten, da Ede mit der Herzwurmbehandlung nicht gut zurecht kam - aber auch viele schöne Erlebnisse mit diesem älteren Semester, das uns die "Entdeckung der Langsamkeit und Gelassenheit" nahe brachte.


Bild


Wir hoffen auf noch viele schöne Erlebnisse mit unserem Bärchen und sind so froh, dass wir ihn in unserer Familie haben.

Es grüßen die Heinleins mit Ede und Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2020, 19:59 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2019, 22:50
Beiträge: 20
Was für ein Tag! :D :D :D


Heute hat mein Bruder Matti Geburtstag - 7 Jahre ist er geworden.
Es gab lecker "Weide-Ziege an Heidel- und Preiselbeeren" und zum Nachtisch für jeden ein großes Stück gut an der Sonne abgelagerten Limburger :D :D :D


Bild



Und zur Krönung des Tages kam der Anruf vom Dog-Doc: meine Herzwürmer sind weg - ausgezogen - verdaut - verschwunden - WEG!
Denen haben wir es ganz schön gegeben!
Mir war dann doch nicht umsonst schlecht von den runden Dingern im Käsemantel. :wink:

Heute war ein guter Tag!

Es grüßen
die Heinleins mit Ede und Matti


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Mond

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz