Das Forum von Vizsla in Not e.V.

Wir helfen Vizslas in Not
Aktuelle Zeit: So 5. Jul 2020, 22:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 16:57 
Offline

Registriert: Fr 19. Nov 2004, 08:43
Beiträge: 29854
Wohnort: Walldorf
CJ, der Pirat zieht in die Schlacht…
nachdem die Anfälle dramatisch zugenommen haben und eine erneute komplette Diagnostik läuft,


haben wir gemeinsam beschlossen, CJ und seine Familie zu unterstützen. Wir hoffen sehr, dass der Auslöser für seine Anfälle gefunden werden kann und ihm eine entsprechende Therapie wieder zu einem besseren und leichteren Leben verhilft.

Bild

Die ganzen Untersuchungen sind natürlich wie immer mit sehr hohen Kosten verbunden und wir bitten daher um Eure/Ihre Mithilfe in Form einer Spende mit dem Vermerk „CJ“ auf das

Spendenkonto:
VIZSLA IN NOT e.V.
KTO: 411 967 400
BLZ : 360 604 88
Geno Bank Essen

Aus dem Ausland:

IBAN: DE50 3606 0488 0411 9674 00

BIC: GENODEM1GBE

Herzlichen Dank
sagt das
Team von Vizsla in Not e.V.


Hier ein Zwischenbericht unseres Kampfes gegen die Epi-Hexe - geschrieben von Nicole Thoemmes

Seid ca. 5 Monaten werden aus Anfällen die alle 5-6 Monate auftreten, plötzlich heftige Anfälle im Zeitraum von ca 14 Tagen, mittlerweile mit den typischen Erscheinungen eines Grande Male, wie Bewusstseinsverlust, Kot und Urinabsetzen, völliger Desorientiertheit nach einem Anfall.

Durch CJs komplette Erblindung vor 2 Jahren ist es für ihn doppelt schwer nach einem Anfall wieder zu sich zu kommen.
Er läuft überall dagegen, rennt panisch gegen Wände, wir führen ihn mittlerweile angeleint ca. 2 Stunden nach einem Anfall durchs Haus, erst dann kommt er zur Ruhe und schläft.

Bild

Wir stehen an einem Punkt wo die Karten neu gemischt werden müssen - die umfangreiche Diagnostik läuft und wirft Fragen auf.

- neurologisch unauffällig

- kleines Blutbild unauffällig

- großes Blutbild zeigt Anzeichen einer evt Herzerkrankung

- Abhören und Schleimhauttest bestätigen diesen Verdacht

- Augendruck bei der letzten Überprüfung leicht erhöht

- ALLE möglichen Auslandserkrankungen nochmals nachgetestet

- Schwermetall-Belastung des Blutes läuft.

Fragen über Fragen ….

- IST es tatsächlich eine Herzerkrankung? (die vorher nicht erkannt wurde?? oder hat ein Anfall das Herz geschädigt?)

- sind die Antiepileptika kompartiebel mit einer im Raum stehenden Herzerkrankung?

- macht es Sinn das zweite Auge zu entfernen und die Gefahr zu minimieren das durch evt. zu hohen Augendruck die Anfälle ausgelöst werden

Wir tappen völlig im Dunkeln und es bleibt uns nichts anderes übrig als alle möglichen Faktoren nacheinander abzuarbeiten.
Diese umfangreiche Diagnostik sprengt unseren finanziellen Rahmen, da CJ neben den üblichen Kosten Spezialfutter, Homeopatische-Zusätze und THP-Kosten hat.

ViN hat sich sofort bereit erklärt uns bei den Kosten im Kampf gegen die Epi-Hexe zu unterstützen und dafür braucht ViN Eure/Ihre Hilfe.

DANKE an das gesamte ViN-Team das ihr unseren Piraten nicht aufgebt und mit uns gemeinsam in die Schlacht zieht.

Hier geht´s zu C.J.s Vermittlungs-Geschichte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
Nicole Thoemmes hat geschrieben:
Ihr Lieben--da bin ich wieder..
man,was ein aufregender Tag!
Wir sind heute "mit alle Mann" zum Doktor gefahren... Zuerst haben wir ein EKG und eine Blutdruckmessung gemacht, dann hat die Internistin Frau Dr.Hörauf Fotos von meinem Herzen gemacht....ALLES OK, ich bin fit wie ein Turnschuh---wenn da die blöde Zappelerei nicht wäre......deshalb waren wir direkt im Anschluss bei der Neurologin Frau Dr. Bathen-Nöthen,--das ist sowas wie DIE Zappelexpertin......Ich wurde untersucht, Tests gemacht, musste im Kreis laufen,gepikst hat se mich auch...und schon wieder Piratenblut abgezapft....
Bild


Jetzt bekomme ich erstmal neue Tabletten --damit soll ich weniger zappeln. Und am Dienstag geht's dann noch zum Augendoktor...
ey,--ich hab was gehört von evt das eine Auge was ich eh nur habe entfernen....
Aber Leute--DANN krieg ich endlich ne Augenklappe,ja?!
Nicole hat mir eben,weil ich so Piratentapfer war, ein neues Spieli gekauft--und was zum knabbern ,-)
Im Auto hat sie mir erzählt das ganz viele von Euch mir die Pfoten gedrückt haben...und auch was gespendet --für die ganzen teuren Arztbesuche von mir...Das finde ich total klasse!!
Bild


DANKE und einen dicken Piratenknutsch sagt EUER CJ Pirat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: So 1. Feb 2015, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
Nicole Thömmes hat geschrieben:
Ihr lieben,--ein kurzer Zwischenbericht über Euer Piratenpatenkind.

CJ geht es momentan den Umständen entsprechend gut,--die Medikamente und Nebenwirkungen (Hinterhandschwäche,extremer Durst,Unruhe und dauernde Bellattacken) halten uns zwar etwas auf Trab...aber...nach ca 2 Wochen sollen wir das schlimmste überstanden haben. Der Augenarzttermin zeigte eine komplette Netzhautablösung auf dem vorhandenen Auge.Jetzt versuchen wir den Augendruck durch Tropfen im griff zu halten--dann besteht eine Chance das er sein Auge behalten kann. Die Epi-Hexe war (psssssssst) seid Medikamenten-Neueinstellung NICHT mehr zu Besuch....(ich freu mich leise vor mich hin und sage nochmals DANKE ViN, Danke für alle guten Wünsche,Gedanken und Spenden...Ihr seid toll und es tut unendlich gut Euch an unserer Seite zu wissen

_________________
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten---aber die ganze Welt eines Hundes.

CJ -- unser Pirat ,-))
Dorka--die Piratenbraut
Bolle--immer in unseren Herzen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2015, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jan 2015, 19:36
Beiträge: 342
Wohnort: Wien
weiterhin alles alles Gute für CJ! Es kann jetzt einfach nur mehr bergauf gehen. :)

_________________
----------------------------------------------------------
liebe Grüße aus dem schönen Wien!
Jutta mit Lisa für immer im Herzen und in Gedanken eingebrannt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2015, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
Nicole Thoemmes hat geschrieben:
Piraten-Update

Ganz leise möchte ich Euch an meiner Freude über 4 Wochen ohne Hexenangriff teilhaben lassen!

Leise deshalb,weil ich leider zu genau weiß wie unberechenbar die Hexe ist...aber dank Eurer Hilfe sind wir guter Dinge die Schlacht zu gewinnen.

CJ geht es gut, die Nebenwirkungen der Medis lassen langsam nach--er ist wieder da, mein tapferer gut gelaunter Held.


Am nächsten Donnerstag geht's wieder zur Neurologin, Spiegelkontrolle und weitere Untersuchungen stehen an.


Währenddessen lässt CJ sich verwöhnen, eine Tier-Osteopathin (http://www.hauptsachehund.com) hat zugesagt CJ mit zu betreuen und ihm durch Massagen und Gymnastik seine massiven Verspannungen zu lösen (durch seine Blindheit überstreckt er oft den Nacken um Dinge mit den Ohren zu orten )

Bild

Bild

Ich sage meinen Kindern immer, wenn man liegen bleibt, werden Menschen einfach über dich hinweg laufen. Aber wenn man kämpft und weiter macht, wird einem immer eine Hand gereicht. Immer. Aber man muss weiter machen und in Bewegung bleiben!"

(Morgan Freeman)



DANKE für Eure Hände ......


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2015, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
Es sind Spenden in Höhe von insgesamt 1.335,00 € eingegangen, :D
die CJ die notwendigen Untersuchungen und weiteren Behandlungen möglich machen.


Nicole, ViN und natürlich CJ sagen Danke an:

Daniela Schreiber, Anja Barthel, Fam. Stoekl, Rieke Neemann, Christa Umlauf, Sabine Berndt, Marie-Rose Krier (Sylvia Rasloff), Petra Harmuth-Ahrens, Margrit Bukta, Jeanne Straub, Markus Scheidt, Gudrun Völkner, Beate Butz, Nadja Osten-Päßler, Ina Reitmann, Susanne Eichentopf, Christina Hartmann, Gudrun Langbauer, Sandra Chbib
und den Mitgliedern der FB-Gruppe: Magyar Vizsla Fans, die aus ihrem "Vischel-Fond" 500,00 € gespendet haben.



Über diese tolle Unterstützung freuen wir uns sehr und wünschen unserem Piraten CJ alles erdenklich Gute.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Di 24. Feb 2015, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
Nicole Thoemmes hat geschrieben:
Hallo liebe Piratenfreunde,

am Donnerstag waren wir erneut bei Frau Dr. Bathen-Nöthen zur Kontrolle.

Die Untersuchung zeigte keine großen organischen Nebenwirkungen, das Blutergebniss heute eine nicht optimale Einstellung bzw Spiegelhöhe der Medikamente. Jetzt starten wir mit neuer Dosierung weiter durch und verkünden ganz leise...


42 Tage OHNE :D Hexe

Es grüßt euch ein hoffnungsvoller Piratenclan!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spendenaufruf für CJ den Pirat
BeitragVerfasst: Mo 23. Mär 2015, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2006, 17:13
Beiträge: 34528
Wohnort: Kassel
NicoleThömmes hat geschrieben:
Bild

Bild


Cj bei der Chiropraktikerin.....

Es geht weiter...nachdem die Physiotherapie einige Blockaden "gefunden" hat,--wurde der Pirat heute mal kräftig durchgeknetet und gerenkt.
Bei der Standard mäßigen Voruntersuchung wurde eine Warze an der Lefze und ein sanierungsbedürftiger Backenzahn gefunden.
Da Zahnentzündungen sich durchaus negativ auf die Epilepsie auswirken können,haben wir für Freitag einen Termin zur Zahnsanierung, Warzenentfernung und sonstige "Tuningmassnahmen" (wenn der Bursche einmal sediert ist---erledigen wir soviel wie möglich ,-))
Das Narkoserisiko bei einem Epi-Hund ist um ein vielfaches höher, daher wird CJ den vormittag in der Praxis verbringen und unter Beobachtung stehen.


Ich sage (mal wieder ,-)) DANKE ViN,--für die Unterstützung, das Vertrauen und die absolute Transparenz. Das ist Verantwortung auch nach der Vermittlung!

Liebe Grüße vom Piraten mit Gefolge!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bild, Erde, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz